• IT-Karriere:
  • Services:

Sun Storage F5100 setzt ausschließlich auf Flash-Speicher

Sun verspricht 1,6 Millionen IOPS und 12,8 GByte/s

Sun bringt mit dem Sun Storage F5100 einen Storageserver auf den Markt, der ausschließlich auf Flash-Speicher setzt. Er bietet bis zu 1,92 TByte Speicherkapazität und soll nur 300 Watt benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sun Storage F5100 soll dank SLC-Flash-Speicher lesend 1,6 Millionen IOPS (IOs pro Sekunde) und schreibend 1,2 Millionen IOPS erreichen, verspricht Sun. Dabei sollen sich pro Server Datentransferraten von 12,8 GByte/s beim Lesen und 9,7 GByte/s beim Schreiben erreichen lassen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen

Suns F5100 misst nur eine Höheneinheit und soll im Betrieb eine Leistungsaufnahme von nur rund 300 Watt haben. Bis zu 16 Server lassen sich zu einer Zone zusammenschalten. Die Anbindung erfolgt per SAS über bis zu 64 Lanes.

Angeboten wird das System mit 20, 40 oder 80 Flash-Modulen, was einer Speicherkapazität von 480, 960 oder 1.920 GByte entspricht. Die kleineren Systeme sind allerdings deutlich langsamer. Mit 20 Flash-Modulen erreichen sie nur 397.000 IOPS beim Lesen und 304.000 IOPS beim Schreiben. Die Datentransferraten gibt Sun hier mit 3,2 respektive 2,4 GByte/s an. Die Preise beginnen bei knapp 46.000 US-Dollar, das System mit 1,92 TByte schlägt mit rund 160.000 US-Dollar zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

martinalex 14. Okt 2009

naja, wenn man es schafft die häufigen Speicherzugriffe gleichmäßig zu verteilen, dürfte...

SFNr1 14. Okt 2009

naja, gutes Projekt aber man kauft bei den Herstellern ja auch wegen des Support und des...

darkfate 13. Okt 2009

Du vergisst zu erwähnen dass IBM schon vor 10 Jahren so weit war :)

Pingponguin 13. Okt 2009

Gegen Aufpreis können die das Ding sicher liefern, so wie alle anderen Produkte. Die...

Johnny Cache 13. Okt 2009

Insgesamt haben sich bei mir seit '91 sicher schon rund 15 Platten verabschiedet und der...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /