Abo
  • Services:

Sun Storage F5100 setzt ausschließlich auf Flash-Speicher

Sun verspricht 1,6 Millionen IOPS und 12,8 GByte/s

Sun bringt mit dem Sun Storage F5100 einen Storageserver auf den Markt, der ausschließlich auf Flash-Speicher setzt. Er bietet bis zu 1,92 TByte Speicherkapazität und soll nur 300 Watt benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sun Storage F5100 soll dank SLC-Flash-Speicher lesend 1,6 Millionen IOPS (IOs pro Sekunde) und schreibend 1,2 Millionen IOPS erreichen, verspricht Sun. Dabei sollen sich pro Server Datentransferraten von 12,8 GByte/s beim Lesen und 9,7 GByte/s beim Schreiben erreichen lassen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Suns F5100 misst nur eine Höheneinheit und soll im Betrieb eine Leistungsaufnahme von nur rund 300 Watt haben. Bis zu 16 Server lassen sich zu einer Zone zusammenschalten. Die Anbindung erfolgt per SAS über bis zu 64 Lanes.

Angeboten wird das System mit 20, 40 oder 80 Flash-Modulen, was einer Speicherkapazität von 480, 960 oder 1.920 GByte entspricht. Die kleineren Systeme sind allerdings deutlich langsamer. Mit 20 Flash-Modulen erreichen sie nur 397.000 IOPS beim Lesen und 304.000 IOPS beim Schreiben. Die Datentransferraten gibt Sun hier mit 3,2 respektive 2,4 GByte/s an. Die Preise beginnen bei knapp 46.000 US-Dollar, das System mit 1,92 TByte schlägt mit rund 160.000 US-Dollar zu Buche.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

martinalex 14. Okt 2009

naja, wenn man es schafft die häufigen Speicherzugriffe gleichmäßig zu verteilen, dürfte...

SFNr1 14. Okt 2009

naja, gutes Projekt aber man kauft bei den Herstellern ja auch wegen des Support und des...

darkfate 13. Okt 2009

Du vergisst zu erwähnen dass IBM schon vor 10 Jahren so weit war :)

Pingponguin 13. Okt 2009

Gegen Aufpreis können die das Ding sicher liefern, so wie alle anderen Produkte. Die...

Johnny Cache 13. Okt 2009

Insgesamt haben sich bei mir seit '91 sicher schon rund 15 Platten verabschiedet und der...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /