• IT-Karriere:
  • Services:

Nächstes Planetside mit "gewaltigen Schlachten"

SOE-Chef spricht über Forsetzung des MMO-Shooters

Dem MMO-Ego-Shooter Planetside war kein ganz großer Erfolg beschieden, dennoch plant Sony Online eine Fortsetzung. Sie soll neben Kämpfen mit wirklich vielen Teilnehmern auch spektakuläre Grafik bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

John Smedley, Chef von Sony Online Entertainment, äußert sich in seinem Blog über das nächste Planetside und kündigt damit erstmals an, dass es eine Fortsetzung geben wird. Erst kürzlich hatte es Spekulationen darüber gegeben, weil Sony Abonnenten des MMO-Shooters in einer Umfrage nach möglicherweise wichtigen Inhalten für einen möglichen Teil 2 befragt hatte.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bielefeld
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Smedley nennt die Fortsetzung Planetside Next. Er stellt sich "gewaltige Schlachten, die kein anderer Ego-Shooter bieten wird", vor - "nichts von dem 64-Spieler-Zeug", sondern "richtig gewaltig". Außerdem soll es "bessere Organisationswerkzeuge und einen starken Fokus auf ständige Action und spektakuläre Grafik" geben.

Obwohl sich Smedley als Fan des ersten, 2003 veröffentlichten Planetside outet, sieht er auch die Schwächen des Programms. So hätten einige Designelemente die Action zu sehr ausgebremst. Weitere Details zur Fortsetzung sind derzeit nicht verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 1.199,00€

DER GORF 15. Okt 2009

Oh ja, ich kann mir die Szene richtig vorstellen, wie er zu seinen Programmierern sagt...

Kranky 13. Okt 2009

Ich habe den ersten Teil auch geliebt, allerdings wurde es damals zu schnell langweilig...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /