Abo
  • Services:

Test: Classic 2.0 bringt PalmOS auf das Palm Pre

Aus Classic heraus kann der Nutzer ganz normal auf das Internet zugreifen, indem die im Pre aktivierten Verbindungen per Mobilfunk oder WLAN verwendet werden. Mit Erscheinen von Classic 2.0 kennt der PalmOS-Emulator nun einen Vollbildmodus. Dabei lässt sich allerdings nicht der virtuelle Knopfbereich ausblenden, sondern die WebOS-Statusleiste verschwindet und minimierte Benachrichtigungen erscheinen nicht mehr. Das ist insofern hilfreich, als minimierte Benachrichtigungen ansonsten den unteren Teil der Classic-Oberfläche abschneiden. Andere Benachrichtigungen erscheinen hingegen weiterhin auch im Vollbildmodus.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Bedienoberfläche von PalmOS ist nicht auf eine Steuerung mit dem Finger optimiert, weil die Touchscreens der PalmOS-Geräte noch mit einem Stift bedient werden. Damit der Nutzer die teils kleinen Knöpfe in PalmOS-Programmen mit dem Finger erwischt, stehen Kneif- und Spreizgesten bereit, um den Bildschirmausschnitt zu vergrößern. Das funktioniert ziemlich gut, aber oftmals empfiehlt es sich, Applikationen in Classic über die Softtasten beziehungsweise die Tastenemulation zu bedienen. Der 5-Wege-Navigator lässt sich über die Tastenemulation gut bedienen, auch wenn sich die zugeordneten Tasten leider nicht verändern lassen.

Ansonsten hilft es generell, in Pop-up-Listen oder Menüs den Finger auf dem Pre-Touchscreen zu lassen, bis der gewünschte Eintrag selektiert ist. Wenn erst dann der Finger vom Display genommen wird, werden Fehlbedienungen vermieden. Nur selten gelingt es, mit dem Finger auf Anhieb den gewünschten Bereich zu treffen, wenn dieser nicht vorher vergrößert wurde.

Was es in Classic nicht gibt

Classic unterstützt zwar die Telefonfunktionen des Pre, aber die Telefon- und SMS-Applikation des Centro sind nicht Bestandteil von Classic, so dass die Funktionen nur mit Zusatzsoftware zur Verfügung stehen. Das dürfte für die meisten Pre-Besitzer allerdings leicht verschmerzbar sein. Anders sieht es mit der fehlenden Zwischenablage zu anderen WebOS-Applikationen aus, so dass sich keine Daten zwischen der WebOS-Welt und der PalmOS-Welt austauschen lassen. Innerhalb von Classic wird zwar die PalmOS-Zwischenablage unterstützt, aber es gibt keinen Datenaustausch nach außen. Dadurch arbeitet Classic in dieser Hinsicht sehr isoliert.

Generell kann Classic den GPS-Empfänger im Pre nicht nutzen, was etwa in Applikationen wie Handy-Stadtplandienst hilfreich wäre. Ebenfalls wird ein per Bluetooth mit dem Pre gekoppeltes Headset von Classic nicht erkannt. Die Musikwiedergabe wird bei aktivierter Soundunterstützung immer nur über die Gerätelautsprecher oder über die Kopfhörerbuchse ausgegeben.

 Test: Classic 2.0 bringt PalmOS auf das Palm PreTest: Classic 2.0 bringt PalmOS auf das Palm Pre 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

MS 02. Jan 2010

Leider gibt es "Classic" von MotionApps aktuell im Apps catalog des Pre nicht mehr. Man...

cipher 14. Okt 2009

Soweit ich weiss besitzt das Palm Pre bereits einen ARM Cortex A8 Prozessor, wie er auch...

ElGrande 13. Okt 2009

Gute Palm Programme? Ist das nicht sowas wie "lücklich verheiratet" oder "Delikatess...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /