World of Warcraft: Account bei Battle.net wird Pflicht

Battle.net wird zentrale Anlaufadresse für alle Blizzard-Spiele

Wer ab dem 12. November 2009 in World of Warcraft antreten möchte, muss zwingend seinen bisherigen Account in Battle.net integrieren - als Belohnung winkt ein Pinguin. Das Onlineportal soll Anlaufstelle für alle Spiele des Unternehmens werden und sich so besser vermarkten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Immerhin gibt es einen Pinguin - so der ironisch gemeinte Kommentar in Foren. Das virtuelle Haustier für World of Warcraft ist die Belohnung dafür, dass Spieler ihren Account von World of Warcraft in das Onlineportal Battle.net übertragen. Der Umstieg ist allerdings Pflicht für die Spieler: "Nach dem 12. November 2009 werden Sie nicht mehr die Möglichkeit haben, sich in das Spiel einzuloggen", schreibt Blizzard im deutschen FAQ über den Umstieg; bislang war die Mitgliedschaft bei Battle.net optional.

 

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Erklärtes Ziel von Blizzard ist es, Battle.net zur zentralen Anlaufstelle für alle Spiele des Unternehmens zu machen, bei der auch kommende Titel wie Starcraft 2 und Diablo 3 registriert sein müssen. Das System bietet durchaus Vorteile für den Spieler, etwa umfangreiche Communityfunktionen sowie ein realm- und spieleübergreifendes Chatsystem. Es hat aber auch Nachteile: So müssen die Mitglieder eine Reihe von privaten Daten angeben. Außerdem ist es nach aktuellem Stand später nicht mehr möglich, beispielsweise ein Spiel aus dem Account herauszulösen und gebraucht zu verkaufen.

Für Activision Blizzard soll Battle.net unter anderem die Kundenbindung stärken und den Kampf gegen Schwarzkopierer erleichtern. Und Geld einbringen: Das Unternehmen hat im August 2009 eine Kooperation mit der Microsoft-Tochter Massive Inc. unterzeichnet, die nun für die Vermarktung von Werbung auf dem Onlineportal zuständig ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sbkenzo 11. Jan 2012

Hallo, ich habe in Foren gelesen das man seinen Battle.net Vor- und Nachnamen ändern...

Luteraz 06. Jul 2011

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120745984405&ssPageName=STRK:MESELX:IT...

blloobb 13. Mär 2011

http://cgi.ebay.de/PREMIUM-HIGH-END-WoW-Account-3x85-Krieger-DK...

zukünftiger ex... 21. Nov 2009

Oder will Blizzard versuchen durch diesen BattleNetAccount den Verkauf für Personen...

Eismann07 15. Okt 2009

was regt ihr euch dem alle auf hir Ich stimme der Datenschutzerklärung und den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /