Abo
  • Services:

DDR3-Speicher wird mit 1,35 Volt sparsamer

Kingston stellt selbst keine Speicherbausteine her, sondern kauft sie von Chipherstellern zu, um sie nach Tests jedes einzelnen Chips auf den selbst entworfenen Modulen zu verbauen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Interessanterweise gab Kingston auch noch eine nicht weiter kommentierte Zahl zur Leistungsaufnahme des Intel-Systems mit Clarkdale unter Last an: 70 Watt sollen es gewesen sein, bei welcher Anwendung, war Kingston nicht zu entlocken. Bei Clarkdale sitzen CPU und ein Grafikchip samt Speichercontroller in einem Gehäuse. Die beiden Chips teilen sich die zur Verfügung stehende elektrische Leistung, so dass beispielsweise der Turbo-Boost zurückgeschaltet wird, wenn der Grafikkern mehr Energie benötigt. Das hatte Intel auf dem IDF bereits bestätigt.

Die Reduzierung der Modulspannung spart nicht nur auf dem Speicherriegel selbst Energie. Die bisherigen Core i7 brauchen mit ihren integrierten Speichercontrollern je nach Takt und Spannung deutlich unterschiedlich viel Strom. Auf X58-Boards (Core i7 900) sind es nach unseren Messungen beim Wechsel von effektiv 1.066 MHz bei 1,5 Volt zu 1.600 MHz bei 1,65 um 20 Watt mehr, und beim gleichen Wechsel mit P55-Boards (Core i7 800) immer noch rund 10 Watt Unterschied. Die Module waren dabei auf beiden Systemen identisch.

Dieser Mehrbedarf an Energie fällt dabei immer an, wenn der Rechner eingeschaltet ist, und ist unabhängig von der Auslastung. Wir machen dafür die Speichercontroller in den CPUs verantwortlich, nicht die Module allein. Intel nahm dazu bisher nicht Stellung, Kingston bezeichnete diese Beobachtung als plausibel, konnte sie aber nicht unmittelbar bestätigen.

 DDR3-Speicher wird mit 1,35 Volt sparsamer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

Jörn 13. Okt 2009

Schau mal hier: http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /