Abo
  • Services:

Test: Radeon HD 5770 bringt DirectX 11 in die Mittelklasse

Beiden Juniper-Karten gemein ist der auf 128 Bit halbierte Speicherbus, es kommt jedoch weiterhin GDDR5 zum Einsatz - wenn die Kartenhersteller, insbesondere bei der 5850, nicht noch weiter sparen, die Chips können auch mit dem billigeren und langsameren GDDR3 arbeiten. Den Takt der GPU hat AMD bei der 5770 mit 850 MHz gegenüber der 5870 nicht reduziert, ihn bei der 5850 dafür aber mit 700 MHz schon deutlich gesenkt. Der Speichertakt von 1.200 MHz ist bei 5870 und 5770 gleich, bei der 5850 wurde er mit 1.150 MHz wiederum nur ein wenig reduziert.

Kein echter Nachfolger für 4770

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Die Namensgebung der 5770 legt sie als Ablösung für die 4770 nahe, AMDs erste Grafikkarte mit einer GPU in 40-Nanometer-Technik, die monatelang kaum lieferbar war. Vergleichbar sind die beiden Modelle jedoch kaum, was nicht nur am Preisunterschied liegt. Die 4770 ist schon um 70 Euro erhältlich, die 5770 soll laut AMD um 140 Euro kosten, und die 5750 um 120 Euro.

Die 4770 ist zudem nur mit 512 MByte erhältlich, für die beiden neuen Modelle sind 1 GByte Speicher vorgesehen, was die Kartenhersteller durch die gefallenen Speicherpreise für GDDR wohl auch einhalten werden. Der verdoppelte Speicher bringt vor allem bei hohen Auflösungen und Verbindung mit Filterfunktionen deutliche Vorteile, in Crysis beispielsweise ist die 5770 ab 1.680 x 1.050 Pixeln doppelt so schnell wie die 4770. Die 5850 soll es aber auch mit 512 MByte geben, was aber für eine DirectX-11-Karte kaum noch sinnvoll erscheint.

Günstiger können durch die neuen Karten aber auch Spiele-PCs der Mittelklasse werden, weil die 5770 und 5750 laut AMD nur noch 18 und 16 Watt im 2D-Betrieb und maximal 108 und 86 Watt unter Last aufnehmen können. Die Messungen mit 3DMark Vantage bestätigen das, und auch der Worst-Case-Test mit FurMark treibt das Gesamtsystem mit dem sehr stromhungrigen Core i7 975 samt X58-Chipsatz nur knapp über 200 Watt.

 Test: Radeon HD 5770 bringt DirectX 11 in die MittelklasseTest: Radeon HD 5770 bringt DirectX 11 in die Mittelklasse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 32,95€
  4. (-82%) 5,50€

Rübenzahl 15. Okt 2009

Danke für die Info!!!

Vergissmeinicht 14. Okt 2009

Sie wäre gewiss gut für OpenGL/OpenCL. Es müssten nur gute OpenGL 3.2 Treiber angeboten...

Lolskyy 13. Okt 2009

Ich habe sogar mal gelesen ich weiß jetzt nicht ob en im zusammenhang mit der ati karte...

spanther 13. Okt 2009

Die 9800er genauso wie die 8800er Reihe hatte da doch Produktionsprobleme also...

spanther 13. Okt 2009

Das menschliche Auge kann keine 120 Bilder pro Sekunde wahrnehmen... Egal ob man Profi...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /