Gerüchte über einen baldigen Nachfolger der Nikon D3

Kommt die Nikon D3s mit 14 Bildern pro Sekunde und 1080p-Video?

Für Nikons Digitalspiegelreflexkamera D3 könnte bald ein Nachfolger erscheinen. Die Vollformatkamera soll Gerüchten zufolge D3s heißen und Videos mit Full-HD drehen können. Und sie soll erheblich schneller werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Kamera soll erheblich schneller sein als die D3 und 14 Bilder pro Sekunde schießen können. Zum Vergleich: Die D3 schafft neun Bilder pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler Angular (w/m/d)
    freenet DLS GmbH, Büdelsdorf
Detailsuche

Außerdem könnte die D3s erstmals Videos aufzeichnen. Diese Funktion verwehrte Nikon bisher seinen Spitzenmodellen D3 und D3x. An der Auflösung des Vollformatsensors will Nikon offensichtlich nicht rütteln - sie soll nach wie vor bei 12 Megapixeln liegen. Die etwas jüngere D3x kommt auf 24,5 Megapixel, kann aber nur fünf Bilder pro Sekunde aufnehmen.

Der Sensor soll dennoch einen anderen Lichtempfindlichkeitsbereich abdecken und ISO 200 bis 102.400 erreichen. Damit wäre die D3s, wenn sie denn kommen sollte, die lichtempfindlichste Spiegelreflexkamera auf dem Markt. Die D3 kommt auf maximal ISO 25.600.

Angeblich will Nikon die Kamera schon Mitte Oktober 2009 ankündigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /