Abo
  • Services:
Anzeige

Ein elektrischer Triebwagen mit Lithium-Ionen-Akkus

Lärmreduzierung durch Akkus im Schienenverkehr

Die East Japan Railway Co. (JR East) wagt ein besonderes Experiment im Nahverkehr. Ein elektrischer Triebwagen wird für Testzwecke mit Akkus versorgt. Der Zug soll damit nicht nur Gebiete ohne Oberleitung erschließen, sondern auch den Lärm in Gebieten mit Oberleitung reduzieren.

Das Eisenbahnunternehmen JR East stattet für Testzwecke einen ihrer elektrischen Triebwagen mit Lithium-Ionen-Akkus aus. Das gab das Unternehmen bekannt. Noch im Oktober 2009 soll der Triebwagen auf die Teststrecke geschickt werden. Erst 2010 soll das Fahrzeug auf richtigen Eisenbahnstrecken getestet werden, um später Marktreife zu erlangen.

Anzeige

JR East hat bereits Erfahrung mit Hybridzügen und forscht schon länger am sinnvollen Einsatz von Akkus in Zügen. So betreibt das Unternehmen mit dem E200 einen Diesel-/Batterie-Hybridzug. Dieser nutzt unter anderem die Bremsenergie, um die Akkus an Bord aufzuladen.

Der elektrische Triebwagen benötigt keinen Diesel, sondern nimmt stattdessen seine Leistung aus einem Fahrdraht oberhalb des Zuges. Sollte die 1.600-V-Oberleitung fehlen, wird der Zug, der bis zu 100 km/h erreicht, von den 600-Volt-Akkus mit einer Kapazität von 163 KWh mit Energie versorgt. Die Reichweite des Testwagens soll 50 km betragen.

Wenn die Akkus leer sind, kann der Zug an elektrifizierten Stationen wieder aufgeladen werden. Entsprechende Anlagen will JR East für Forschungszwecke aufbauen. Auf einen teuren durchgehenden Oberleitungsbau, der sich vor allem bei Nebenstrecken nicht lohnt, kann dann verzichtet werden.

JR East verspricht sich zudem durch die Testfahrten Erkenntnisse darüber, wie viel Akkukapazität ein Zug mit sich tragen muss. Auch eine mögliche Lärmreduzierung soll erforscht werden. Viele Elektrolokomotiven erzeugen vor allem durch ihre Belüftungssysteme einen hohen Lärmpegel.


eye home zur Startseite
hugenbdubel 14. Okt 2009

Lärmreduktionsaspekt schönes wort !!!

tonyy 13. Okt 2009

bestimmt nicht mit lithium batterien

straight-shoota 13. Okt 2009

Du verstehst was falsch. Vergleichsobjekte sind nämlich nicht Oberleitungs- und Akku...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. über Duerenhoff GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    eidolon | 11:53

  2. Re: Es sind nur noch 3 Jahre

    eidolon | 11:50

  3. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    Der Held vom... | 11:49

  4. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    NaruHina | 11:47

  5. Re: Laaangweilig

    Andi K. | 11:41


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel