Abo
  • Services:

Rabattschlacht in England: Nintendo Wii für rund 150 Euro

Deutsche Käufer können in England wegen Umrechungskurs günstig einkaufen

Im englischen Markt für Spielkonsolen tobt derzeit ein erbitterter Preiskampf: Die Händler unterbieten sich gegenseitig - Geräte wie die Nintendo Wii und die PSP Go sind günstig wie nie. Auch deutsche Käufer können davon profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,

In Großbritannien tobt der Kampf um Anteile im Spielemarkt: So bietet Amazon.co.uk derzeit die Nintendo Wii für knapp 140 Pfund an - das sind umgerechnet etwa 150 Euro. In Deutschland kostet die Konsole normalerweise rund 200 Euro. Die frisch veröffentlichte PSP Go ist jenseits des Kanals ebenfalls deutlich günstiger erhältlich: Sie kostet rund 200 Pfund, umgerechnet rund 215 Euro. Hierzulande ist der Handheld etwa 35 Euro teurer.

 

In den vergangenen Tagen gab es auch einen teils erbittert geführten Preiskrieg um aktuelle Software. So war das Sportspiel Fifa 10 für die Plattformen Xbox 360 und Playstation 3 bei vielen Händlern zeitweise für rund 25 Pfund erhältlich - knapp 27 Euro. In Deutschland kostet der Titel normalerweise mehr als das Doppelte. Hintergrund sind Kämpfe um Marktanteile und angeblich teilweise Sortimentsbereinigungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 33,99€
  4. (-60%) 39,99€

Hui 10. Apr 2010

-----------------------------------------------------------------> Das ist ja alles...

Carsten2234 17. Okt 2009

Ich hab meine Wii mit Sports Resort 2 heute bekommen, und es ist FW 3.4 drauf

User222053 12. Okt 2009

Wer sagt denn, dass die Wirtschaftskrise schon vorbei ist?! Die Banker sind doch schon...

3247 12. Okt 2009

Den Grund für den Muskelkater würde ich eher darin sehen, dass man ungewohnte Muskeln...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /