Abo
  • Services:

BenQ stellt 23-Zöller im 16:9-Format mit Full-HD vor

BenQ G2320HDB für Büroanwendungen

BenQ hat mit dem G2320HDB ein Display im 16:9-Format vorgestellt, das mit einer Diagonale von 23 Zoll aufwarten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das G2320HDB erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Panel erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 40.000:1 und eine maximale Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt BenQ mit 5 Millisekunden an.

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching

Die Betrachtungswinkel des TN-Panels liegen bei 170 Grad vertikal und 160 Grad horizontal. Neben einem VGA-Anschluss ist auch ein DVI-D-Eingang vorhanden. Den Strombedarf gibt BenQ mit maximal 45 Watt an. Im Stand-by-Modus liegt der Strombedarf bei unter 1 Watt.

Das Display sitzt in einem glänzenden Gehäuse und richtet sich vornehmlich an Büroanwender. Der Preis des BenQ G2320HDB, das ab Oktober 2009 in den Handel kommen soll, liegt bei rund 220 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,88€ (Bestpreis!)
  2. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)
  3. 169€ (Vergleichspreis 198€)
  4. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

eva 12. Okt 2009

Weiß wer, ob das Ding farblich stabil bleibt über den Tag? Mit flachen hab' ich bisher so...

fredfirst 12. Okt 2009

so ein Dreck kommt mir nicht ins Haus egal wie billig die Dinger werden.

ppan 12. Okt 2009

...oh... doch nicht...

bekiro 12. Okt 2009

das selbe dachte ich eben auch: was ist daran nennenswert? es hat nichts besonderes und...

Kalwe 12. Okt 2009

Nein, nein mein Lieber. Du verwechselt da was. Siemens ist die Kackbude, die mit eigener...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /