Abo
  • Services:

Telekom-Chef startet ungewöhnlichen Sparkurs

Obermann will neue Gewinnwarnung vermeiden

Bei der Deutschen Telekom droht eine neue Gewinnwarnung. Um dies abzuwenden, lässt Konzernchef René Obermann sogar die Techniker nach ungenutzten Kupferkabeln suchen, weil sich der Preis für das Edelmetall seit Jahresbeginn verdoppelte.

Artikel veröffentlicht am ,

Telekom-Chef René Obermann will unbedingt eine neue Gewinnwarnung vermeiden und fährt darum einen ungewöhnlichen Sparkurs. Das geht so weit, dass Netztechniker nach stillgelegten Kupferkabeln suchen müssen, damit das teurer gewordene Edelmetall auf dem Recyclingmarkt verkauft werden kann, berichtet die Wirtschaftswoche. Zudem werden bei der Festnetzsparte T-Home die Vertriebsprovisionen für Neukunden gekürzt. Kundenbetreuer würden derweil beklagen, dass immer mehr Bestellungen liegen bleiben.

"Es brennt an allen Ecken", zitiert das Magazin einen Manager. Die Telekom-Vorstände hätten die Beschäftigten aufgefordert, die bestehenden Sparziele zu übertreffen. Obermann werde noch in diesem Jahr neue Kürzungen bekanntgeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ihr Dummschwätzer 13. Okt 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfer

Du Eumel 12. Okt 2009

Universaldienstleistung ist das Stichwort, welches du für eine Suche in $SUCHMASCHINE...

weizenbiertrinker 12. Okt 2009

Mist, das Thema gibt es schon! Sry

Serafina 12. Okt 2009

EL OH EL Ich wünschte, ... nein, lassen wir das. Ich empfehle oft Bücher gegen...

Der Treue 12. Okt 2009

BernieBrot hat einen Großteil des Nagels sicher sehr heftig auf den Kopf getroffen. Die...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
    Leistungsschutzrecht
    Das Lügen geht weiter

    Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

      •  /