Abo
  • Services:

Telekom-Chef startet ungewöhnlichen Sparkurs

Obermann will neue Gewinnwarnung vermeiden

Bei der Deutschen Telekom droht eine neue Gewinnwarnung. Um dies abzuwenden, lässt Konzernchef René Obermann sogar die Techniker nach ungenutzten Kupferkabeln suchen, weil sich der Preis für das Edelmetall seit Jahresbeginn verdoppelte.

Artikel veröffentlicht am ,

Telekom-Chef René Obermann will unbedingt eine neue Gewinnwarnung vermeiden und fährt darum einen ungewöhnlichen Sparkurs. Das geht so weit, dass Netztechniker nach stillgelegten Kupferkabeln suchen müssen, damit das teurer gewordene Edelmetall auf dem Recyclingmarkt verkauft werden kann, berichtet die Wirtschaftswoche. Zudem werden bei der Festnetzsparte T-Home die Vertriebsprovisionen für Neukunden gekürzt. Kundenbetreuer würden derweil beklagen, dass immer mehr Bestellungen liegen bleiben.

"Es brennt an allen Ecken", zitiert das Magazin einen Manager. Die Telekom-Vorstände hätten die Beschäftigten aufgefordert, die bestehenden Sparziele zu übertreffen. Obermann werde noch in diesem Jahr neue Kürzungen bekanntgeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 1.099€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ihr Dummschwätzer 13. Okt 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfer

Du Eumel 12. Okt 2009

Universaldienstleistung ist das Stichwort, welches du für eine Suche in $SUCHMASCHINE...

weizenbiertrinker 12. Okt 2009

Mist, das Thema gibt es schon! Sry

Serafina 12. Okt 2009

EL OH EL Ich wünschte, ... nein, lassen wir das. Ich empfehle oft Bücher gegen...

Der Treue 12. Okt 2009

BernieBrot hat einen Großteil des Nagels sicher sehr heftig auf den Kopf getroffen. Die...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /