Abo
  • Services:

Schlanker Desktop Equinox 2 Beta erschienen

Equinox Desktop Environment basiert auf dem Fast Light Toolkit (FLTK)

Das schlanke Equiniox Desktop Environment (EDE) 2 ist in einer Vorabversion erschienen. Mit Hilfe der Bibliothek FLTK läuft der flinke Desktop sowohl unter Linux als auch unter MacOS X und Windows.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit der Desktop auch auf Rechnern mit schwacher Grafikkarte flüssig läuft, haben die Entwickler den Funktionsumfang bewusst reduziert. Zwar kann der Desktop auch mit 3D-Grafik umgehen, bietet aber nur wenige wichtige Funktionen, etwa ein Panel und einen Daemon für die Verwaltung von Wechselmedien.

Ein endgültiger Release-Termin für die finale Version von EDE 2 steht noch nicht fest, der Quellcode der Betaversion liegt auf dem Projektserver zum Download bereit. Zur Kompilierung wird jam statt make verwendet. Eine Anleitung dazu liegt dort ebenfalls vor. [von Jörg Thoma]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Golemnologe 12. Okt 2009

ja die boxes sind am passendsten für den next-gen look, ich selbst bevorzuge auch Fluxbox...

nate 12. Okt 2009

Immer noch nicht. Es gibt zwar eine zweistellige Anzahl an Tools, die diese...

Birdy 12. Okt 2009

So wirklich schlank wird dieser Desktop beim Betrieb wohl kaum sein. Der Desktop selber...

schipplock 12. Okt 2009

EDE 1.0 kam 2002 raus, LXDE ist aktuell 0.4 und wir haben 2009. 0.1 gab es 2008. Und...

Satan 12. Okt 2009

KDE 1.x, ja. aber damals sah alles so aus.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /