Abo
  • Services:

Schlanker Desktop Equinox 2 Beta erschienen

Equinox Desktop Environment basiert auf dem Fast Light Toolkit (FLTK)

Das schlanke Equiniox Desktop Environment (EDE) 2 ist in einer Vorabversion erschienen. Mit Hilfe der Bibliothek FLTK läuft der flinke Desktop sowohl unter Linux als auch unter MacOS X und Windows.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit der Desktop auch auf Rechnern mit schwacher Grafikkarte flüssig läuft, haben die Entwickler den Funktionsumfang bewusst reduziert. Zwar kann der Desktop auch mit 3D-Grafik umgehen, bietet aber nur wenige wichtige Funktionen, etwa ein Panel und einen Daemon für die Verwaltung von Wechselmedien.

Ein endgültiger Release-Termin für die finale Version von EDE 2 steht noch nicht fest, der Quellcode der Betaversion liegt auf dem Projektserver zum Download bereit. Zur Kompilierung wird jam statt make verwendet. Eine Anleitung dazu liegt dort ebenfalls vor. [von Jörg Thoma]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  2. (-80%) 11,99€
  3. 5,99€

Golemnologe 12. Okt 2009

ja die boxes sind am passendsten für den next-gen look, ich selbst bevorzuge auch Fluxbox...

nate 12. Okt 2009

Immer noch nicht. Es gibt zwar eine zweistellige Anzahl an Tools, die diese...

Birdy 12. Okt 2009

So wirklich schlank wird dieser Desktop beim Betrieb wohl kaum sein. Der Desktop selber...

schipplock 12. Okt 2009

EDE 1.0 kam 2002 raus, LXDE ist aktuell 0.4 und wir haben 2009. 0.1 gab es 2008. Und...

Satan 12. Okt 2009

KDE 1.x, ja. aber damals sah alles so aus.


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /