Abo
  • Services:

Giorgio Armani stellt Smartphone mit Windows Mobile 6.5 vor

Mobiltelefon in Bronze passt besonders gut zu Armani-Anzügen

Giorgio Armani, Samsung und Microsoft haben zusammen ein neues Smartphone vorgestellt. Während Giorgio Armani persönlich für das Design verantwortlich war, hat Samsung sich um die Hardware gekümmert und Microsoft das Betriebssystem beigesteuert.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem ersten Armani-Handy 2007 und einem "Night Effect" genannten Modell im letzten Jahr, kommt nun ein erstes von Giorgio Armani gestaltetes Smartphone mit ausschiebbarer QWERTZ-Tastatur auf den Markt. Es trägt die Bezeichnung Samsung Giorgio Armani B7620. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.5 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Das Armani-Smartphone verfügt über ein 3,5 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln, das als Touchscreen ausgeführt ist. Der interne Speicher fasst 8 GByte und kann mit Micro-SD-Karten auf bis zu 32 GByte erweitert werden.

Für die Datenübertragung beherrscht das Gerät HSDPA mit 7,2 MBit/s und HSUPA 5,76 MBit/s (900/1900/2100 MHz) sowie GPRS und EDGE (850/900/1800/1900 MHz). Zudem sind ein AGPS-Sensor, Bluetooth 2.0 +EDR und WLAN vorhanden, ohne nähere Angaben zu den unterstützten Standards. Auch ein USB-2.0-Anschluss, ein TV-Ausgang und eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sind eingebaut.

Musik spielt das Armani-Telefon in den Formaten SP-Midi, SMAF, MP3, AAC, AAC+ und WMA, Videos gibt es in den Formaten H.263, MPEG4, WAV, MMV, DivX und XviD wieder. Als Browser kommt Opera Mobile 9.5 zum Einsatz.

Das Gerät misst 118,5 x 58,3 x 16,4 mm und wiegt 164 Gramm. Wie lange es mit einer Ladung des Akkus mit 1.500 mAh durchhält, gibt Samsung nicht an.

Äußerlich ist das Armani-Smartphone in Bronze gehalten, was "perfekt" zu Armani-Anzügen passe, heißt es in der Ankündigung des Gerätes. Wann und zu welchem Preis das Gerät erhältlich sein soll, gaben Armani und Samsung nicht an. Es soll in Deutschland auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€

Josef Beck 15. Okt 2009

... das waren die Zeiten - wo man mittels Mäuseklavier am Tower die Mhz einstellen mu...

Tom981 13. Okt 2009

Wo sieht das denn bitte wie das N97 aus? Ist wohl eher ein Ableger vom Samsung Omnia...

dg 12. Okt 2009

@ rulor leute wie du haben verstanden wie die welt sich dreht. zumindest glauben sie das...

bberryo0 12. Okt 2009

wie kann man freiwillig seinen bold abgeben wollen?

Togaras 12. Okt 2009

Die Anzug-Deppen verwenden doch alle schon IPhone und Blackberry. Ich seh keinen Markt...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /