Abo
  • Services:

Giorgio Armani stellt Smartphone mit Windows Mobile 6.5 vor

Mobiltelefon in Bronze passt besonders gut zu Armani-Anzügen

Giorgio Armani, Samsung und Microsoft haben zusammen ein neues Smartphone vorgestellt. Während Giorgio Armani persönlich für das Design verantwortlich war, hat Samsung sich um die Hardware gekümmert und Microsoft das Betriebssystem beigesteuert.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem ersten Armani-Handy 2007 und einem "Night Effect" genannten Modell im letzten Jahr, kommt nun ein erstes von Giorgio Armani gestaltetes Smartphone mit ausschiebbarer QWERTZ-Tastatur auf den Markt. Es trägt die Bezeichnung Samsung Giorgio Armani B7620. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.5 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Das Armani-Smartphone verfügt über ein 3,5 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln, das als Touchscreen ausgeführt ist. Der interne Speicher fasst 8 GByte und kann mit Micro-SD-Karten auf bis zu 32 GByte erweitert werden.

Für die Datenübertragung beherrscht das Gerät HSDPA mit 7,2 MBit/s und HSUPA 5,76 MBit/s (900/1900/2100 MHz) sowie GPRS und EDGE (850/900/1800/1900 MHz). Zudem sind ein AGPS-Sensor, Bluetooth 2.0 +EDR und WLAN vorhanden, ohne nähere Angaben zu den unterstützten Standards. Auch ein USB-2.0-Anschluss, ein TV-Ausgang und eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sind eingebaut.

Musik spielt das Armani-Telefon in den Formaten SP-Midi, SMAF, MP3, AAC, AAC+ und WMA, Videos gibt es in den Formaten H.263, MPEG4, WAV, MMV, DivX und XviD wieder. Als Browser kommt Opera Mobile 9.5 zum Einsatz.

Das Gerät misst 118,5 x 58,3 x 16,4 mm und wiegt 164 Gramm. Wie lange es mit einer Ladung des Akkus mit 1.500 mAh durchhält, gibt Samsung nicht an.

Äußerlich ist das Armani-Smartphone in Bronze gehalten, was "perfekt" zu Armani-Anzügen passe, heißt es in der Ankündigung des Gerätes. Wann und zu welchem Preis das Gerät erhältlich sein soll, gaben Armani und Samsung nicht an. Es soll in Deutschland auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  4. 33,49€

Josef Beck 15. Okt 2009

... das waren die Zeiten - wo man mittels Mäuseklavier am Tower die Mhz einstellen mu...

Tom981 13. Okt 2009

Wo sieht das denn bitte wie das N97 aus? Ist wohl eher ein Ableger vom Samsung Omnia...

dg 12. Okt 2009

@ rulor leute wie du haben verstanden wie die welt sich dreht. zumindest glauben sie das...

bberryo0 12. Okt 2009

wie kann man freiwillig seinen bold abgeben wollen?

Togaras 12. Okt 2009

Die Anzug-Deppen verwenden doch alle schon IPhone und Blackberry. Ich seh keinen Markt...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /