Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes

Jedi und Klonkrieger auf der Suche nach Spielspaß

Ein Zeichentrick-Anakin hat keine Ausstrahlung wie ein Jedi aus Fleisch und Blut, aber zuschlagen kann er trotzdem, wie das Actionspiel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes beweist. Wer die Fernsehserie kennt, kann sich auf eine neue Geschichte freuen - solange er keine Bekanntschaft mit der Steuerung gemacht hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Titel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes bezieht sich auf die Krieg-der-Sterne-Zeichentrickserie, die Handlung schließt die Lücke zwischen der ersten und zweiten TV-Staffel und dreht sich, wie der Name klarmacht, ebenfalls um die Klonkriege. Wer die TV-Reihe bisher verfolgt hat, sieht jede Menge bekannte Gesichter wieder und freut sich zudem über inhaltliche Anspielungen. Die Optik ist ebenfalls dem TV-Vorbild nachempfunden - ebenso stilecht wie detailarm.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes
  2. Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes

Der Spieler zieht als Jedi oder Klonkrieger in den Kampf gegen das Böse, in dem bekannte Namen wie Anakin Skywalker oder Obi-Wan Kenobi ebenso mitmischen wie jüngere Neuzugänge, etwa Ahsoka Tano. Dabei wird der Spieler immer von einem Partner begleitet, was den Entwicklern die Integration eines jederzeit verfügbaren Koop-Modus ermöglicht hat. Wer will, kann also auch mit einem Freund offline die mehr als 30 Missionen in Angriff nehmen, um Count Dooku und andere dunkle Gestalten zu bezwingen. Wer keinen Freund hat, wechselt einfach selbst per Knopfdruck zwischen den Charakteren.

Im Kampf stehen typische Jedi- und Klonkrieger-Aktionen zur Verfügung - also Lichtschwert und Gegenstände bewegen auf der einen, schießen auf der anderen Seite. Hinzu kommen Geschicklichkeitspassagen am Boden und in der Luft, ein paar Passagen in Fahrzeugen und kleinere Rätsel. Was sich einfach anhört, wird schon nach wenigen Minuten zur Geduldsprobe, vor allem, weil Lucas Arts bei Kamera und Bedienung massiv geschlampt hat.

Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes  
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570

ichbins 19. Nov 2009

Joda verrät einem nicht alles, man muss den "Macht"-Knopf nicht nur einmal drücken...

Nolan ra Sinjaria 12. Okt 2009

abgesehn von den vier Fehlern in deinem erstem Post...

DER GORF 12. Okt 2009

AAAH! Nichts weiter als SCHAMLOSE VERUNGLIMPFUNGEN!

Joshi22200 11. Okt 2009

also ich ahbe mir das spiel gestern gekauft und bin total begeistert...die kameraführung...

blub 10. Okt 2009

He-Man, Spider-Man, Bat-Man oder Dyslexia-Man?


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /