Abo
  • Services:

Exchange 2010 ist fertig

Veröffentlichung zur Tech Ed in Berlin Anfang November 2009

Der Code für Microsofts Exchange 2010 ist fertig und muss vor der sogenannten General Availability nur noch letzte Tests bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat seine Arbeiten an Exchange 2010 abgeschlossen. Der Code sei komplett und werde nun zu einer letzten Prüfung an einige Early Adopter gegeben, bevor die neue Exchange-Version mit dem Release to Manufacturing (RTM) veröffentlicht werden soll. So soll Exchange 2010 pünktlich zur Tech Ed Europe Anfang November 2009 in Berlin starten, wo es Vorträge zu Exchange 2010 geben wird.

Derzeit steht ein Release Candidate von Exchange 2010 zum Download bereit, der bereits sämtliche für die Final geplanten Funktionen enthält. Die Serversoftware wurde von Grund auf neu entwickelt, um sowohl als Inhouse-Lösung als auch als externer Onlinedienst implementiert zu werden. Auch der gemischte Betrieb ist möglich, so dass Unternehmen einen Teil der eigenen Mailboxen auslagern und einen anderen Teil intern betreiben können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 83,90€

HAL 9000 12. Okt 2009

[...] [...] [...] An der Integration mit AD z.B., ohne AD, nix Exchange. AD ist aber...

Exchange... 09. Okt 2009

Wer hat das schonmal gemacht? Fall-Studien? Personalbedarf?

schrat 09. Okt 2009

Schon immer verteilt Microsoft Code. Meist aber nur den binären Execution Code, nicht den...

( Alternativ... 09. Okt 2009

joooooooooooo war ja klar dass das kommt. microsoft und da der exchange server ist das...

genab.de 09. Okt 2009

damit kannst du z.B. Termine zuweisen. und ihnen infos geben. Du bist dann z.B...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /