Abo
  • Services:

Neues Herstellungsverfahren für CMOS-Sensoren

Fraunhofer-Forscher stellen Farb-CMOS-Chips für Industriekameras her

Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Mikroelektrische Schaltungen und Systeme (IMS) haben ein neues Fertigungsverfahren für CMOS-Bildsensoren entwickelt. Mit diesen Chips können Spezialkameras, wie sie in der Medizin oder in Fahrassistenzsystemen zum Einsatz kommen, Farbbilder liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher am Duisburger Fraunhofer IMS haben den Sensoren mit Hilfe eines Filtersystems das Farbsehen beigebracht, erklärt Holger Vogt, stellvertretender Leiter des IMS. Die Filter bestehen aus Polymeren in Rot, Grün und Blau. Jeder Bildpunkt des Sensors wird mit einer der Grundfarben beschichtet.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. Interhyp Gruppe, München

Das geschieht, indem eine Maschine eine dünne Polymerschicht auf die Sensoren aufbringt. Dann wird eine Maske darüber gelegt, die an den gewünschten Pixeln lichtdurchlässig ist. Der Sensor wird dann mit UV-Licht bestrahlt und so das Polymer ausgehärtet. Anschließend wird das überflüssige Material einfach abgewaschen. Außerdem erhält jedes Pixel eine eigene Linse aus einem Polyimid. Dadurch wird die Lichtempfindlichkeit des Bildsensors auf fast das Doppelte erhöht. Das Herstellungsverfahren wollen die Fraunhofer-Forscher auf der Fachmesse Vision im November in Stuttgart vorstellen.

Eingesetzt werden sollen die so hergestellten Sensoren in erster Linie in Autos. Diese werden künftig über viele Assistenzsysteme verfügen, die den Fahrer beispielsweise vor Fahrzeugen im toten Winkel warnen, ihm beim Einparken helfen oder auf Verkehrsschilder aufmerksam machen. Ein anderes Einsatzgebiet könnte im medizinischen Bereich die Endoskopie sein.

Die CMOS-Sensoren, die heutzutage in Industrie- und Spezialkameras eingebaut werden, können - im Gegensatz zu denen in Digitalkameras - keine Farben erkennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

Auflösung 09. Okt 2009

Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass 4 Pixel geopfert werden müssen, um die...

Canon 09. Okt 2009

Canon doch seit der 5D auch. Vielleicht gar schon frühere Modelle auch?

Chip 09. Okt 2009

Wenn es nur um eine Ahnung geht, dann kann man den Kontaktabstand auf 1 mm schätzen und...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /