Abo
  • IT-Karriere:

ClamAV - alte Versionen werden 2010 zwangsweise abgeschaltet

Versionen bis 0.94 würden Server nach geplanter Umstellung überlasten

Die Entwickler des freien Virenscanners ClamAV wollen Anwender dazu bringen, baldmöglichst auf die neue Version 0.95 aufzurüsten. Ab Mitte April 2010 werden inkrementelle Signaturenupdates in größeren Paketen verschickt als bisher. Alte ClamAV-Versionen können damit nicht umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Um Anwender zu einem Upgrade zu zwingen, wollen Entwickler im April 2010 eine spezielle Signaturdatei verschicken, die alle älteren Versionen deaktiviert. Lediglich diejenigen, die bereits auf die Version 0.95 oder höher aufgerüstet haben, bleiben von der Zwangsabschaltung verschont.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Universität Paderborn, Paderborn

Grund für die Abschaltung soll ein Bug im Updatemodul Freshclam sein, der inkrementelle Backups auf 980 Bytes beschränkt. Da die ClamAV-Macher aber künftig Signaturupdates in größeren Dateien nur über inkrementelle Updates verteilen wollen, haben sie sich zu diesem Schritt entschlossen. Anfragen nach vollständigen Signaturdateien in großer Zahl würden die ClamAV-Server überlasten.

Bis zu Umstellung will das Projekt seine Nutzer jeden Monat daran erinnern, auf die neue Version aufzurüsten. [von Jörg Thoma]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)

___void___ 09. Okt 2009

Debian Usern muss man aber nicht erklären, wie man die sources.list bearbeitet. Deshalb...

Anonymer Nutzer 09. Okt 2009

ClamAV läßt nur OpenSource-Viren durch... ;)


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
    CO2-Emissionen und Lithium
    Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

    In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
    2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

      •  /