• IT-Karriere:
  • Services:

SDK für Novatels Mifi-Geräte veröffentlicht

Entwickler erhalten Zugriff auf das Linux-System der mobilen Hotspots

Neben dem bereits veröffentlichen OpenCGI-API für ihre Mifi-Geräte bietet Novatel jetzt ausgewählten Kunden eine umfassendes SDK an. Die mobilen Hotspots stellen eine WLAN-Verbindung zur Verfügung und verbinden sich per Mobilfunk mit dem Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen eines Developer-Programms stellt Novatel, Hersteller des mobilen WLAN-Hotspots Mifi, ein komplettes SDK zu dem Gerät zur Verfügung. Damit erhalten Programmierer unter anderem Zugriff auf die APIs des auf dem Gerät eingesetzten Linux-Systems sowie auf Speicher, WLAN-Chip, Speicherschnittstellen und das GPS-Modul.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Das portable Gerät Mifi 2352 der Firma Novatel, das auch in Europa erhältlich ist, bietet einen mobilen WLAN-Hotspot für bis zu fünf Benutzer mit einer Akkulaufzeit von bis zu vier Stunden. Geräte können sich per WLAN mit dem Gerät verbinden, das seinerseits per Mobilfunk mit HSDPA, GPRS oder EDGE ins Netz geht.

Im Gegensatz zu dem bereits veröffentlichten OpenCGI-API, das registrierten Benutzern der Novatel Wireless Developer Lounge zur Verfügung gestellt wird, stellt Novatel das SDK lediglich einer ausgewählten Entwicklergemeinschaft zur Verfügung. In der Entwickler-Lounge können sich Interessierte gegenwärtig bewerben. [von Jörg Thoma]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 7,59€

Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /