Abo
  • Services:
Anzeige

Virtualisierung - Red Hat und Microsoft arbeiten zusammen

Gegenseitige Zertifizierung und koordinierter Support

Kunden, die in Netzwerken sowohl Red-Hat- als auch Windows-Server mit den jeweiligen Virtualisierungslösungen einsetzen wollen, sollen sich künftig darauf verlassen können, dass die Gast- und Host-Systeme miteinander harmonieren.

Mit einer gegenseitigen Zertifizierung wollen Microsoft und Red Hat sicherstellen, dass das jeweilige Betriebssystem als Gast in den beiden Virtualisierungslösungen problemlos läuft. Dabei setzt Red Hat auf den KVM-Hypervisor, auf dem die Windows-Server-Versionen 2003, 2008 und 2008 R2 laufen sollen. Microsoft hingegen stellt sicher, dass auf Hyper-V der Red-Hat-Server in den Versionen 5.2, 5.3 und 5.4 läuft.

Anzeige

Außerdem vereinbarten Red Hat und Microsoft einen von beiden Firmen koordinierten Support. [von Jörg Thoma]


eye home zur Startseite
No Patents 08. Okt 2009

Ausser dem Paravirtualisierten Netzwerktreiber ist ja hier noch nicht viel vorhanden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Wacker Chemie AG, Burghausen
  4. Chrono24 GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  2. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  3. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  4. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30

  5. Re: Grandioser Artikel

    emdotjay | 00:25


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel