• IT-Karriere:
  • Services:

Dell baut Android-Smartphone für AT&T und T-Mobile

Das Gerät könnte Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen

Dell verhandelt mit AT&T und T-Mobile über sein Smartphone Mini3i, dessen Existenz bisher noch nicht offiziell bestätigt wurde. Das Mobiltelefon hat mehr Funktionen als die Variante, die im August 2009 mit China Mobile präsentiert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell wird für den US-Mobilfunkbetreiber AT&T ein Android-Smartphone herstellen. Auch mit T-Mobile wird diskutiert, erfuhr das Wall Street Journal aus Verhandlungskreisen. Zuvor hatte der US-Computerkonzern mit China Mobile im August 2009 das Mobiltelefon Mini3i vorgestellt. Durch seine Netbooks hat Dell Verbindungen mit Mobilfunkbetreibern, die die Geräte an mobile Internetnutzer vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vilbel

Dell könnte das Smartphone Anfang 2010 ausliefern, so die Zeitung. Das Dell-Produkt wird über einen Touchscreen bedient, bietet eine Kamera, Webbrowser, Spiele und einen Musikspieler.

Michael Tatelman, Vice President bei Dells Endkundensparte, erklärte dem Wall Street Journal, dass sich der Konzern "intensiv bei Partnern auf der ganzen Welt" für Produkte wie Mini-PCs engagiere, und dabei sei, weitere Möglichkeiten "zu sondieren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (inkl. 15€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. 54,31€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 87,46€)
  3. 54,31€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 87,46€)
  4. (u. a. Seagate BarraCuda Compute 8 TB für 158,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio 1280T...

Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /