Abo
  • Services:
Anzeige

Vaio X - Sony-Netbook aus einer anderen Liga

780 Gramm, 8 Stunden Laufzeit, UMTS integriert

Sony bringt unter dem Namen Vaio X eine flache (13,9 Millimeter) und leichte (780 Gramm) Subnotebook-Serie auf den Markt. Zwar kommt dabei Intels Atom-Prozessor zum Einsatz, doch bei der Ausstattung und beim Preis weichen die Geräte deutlich vom typischen Netbook ab.

Sonys Vaio-X-Serie basiert auf Intels Atom-Prozessor Z540 mit 1.86 GHz, 512 KByte L2-Cache und 533 MHz FSB, dem 2 GByte DDR2-Speicher zur Seite stehen. Für Grafik ist Intels integrierter Grafikchip GMA 500 zuständig.

Das verbaute X-Black-LCD misst 11,1 Zoll in der Diagonale, arbeitet mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung und ist laut Sony farbecht. Seine Auflösung liegt bei 1.366 x 768 Pixeln. Auf eine Festplatte verzichtet Sony, stattdessen kommt eine SSD mit 128 GByte Speicherkapazität zum Einsatz.

Anzeige

Das Gehäuse besteht zu Teilen aus Carbonfasern und ist mit 185 x 13,9 x 278 mm Höhe recht flach. Es soll aufgrund des verwendeten Materials besonders robust und leicht sein. Samt seinem Lithium-Polymer-Akku, der für 8 Stunden Laufzeit sorgen soll, bringt das Subnotebok samt Akku 780 Gramm auf die Waage. Je nach Konfiguration soll sich das Gewicht auf 655 Gramm reduzieren lassen. Welche Kompromisse dafür notwendig sind, verriet Sony aber nicht. Mit einem optionalen Hochleistungsakku soll das Vaio X bis zu 13 Stunden durchhalten.

 

Zur Bedienung sind ein Multitouchpad und eine sogenannte Isolationstastatur eingebaut, die Tasten sind also deutlich voneinander abgesetzt.

Neben dem obligatorischen WLAN nach 802.11b/g/n ist auch ein UMTS-Modem mit HSPA (7,2 MBit/s im Downstrem, 5,76 MBit/s Upstream) sowie Bluetooth integriert. Eine eingebaute Webcam und das Mikrofon sollen unterwegs Videotelefonie ermöglichen. Darüber hinaus gibt es zwei USB-Anschlüsse, einen Ethernet-Anschluss, einen VGA-Port sowie einen Kartenleser für Memorystick und SD-Karten. Einen HDMI-Ausgang oder Displayport gibt es nicht.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 Professional in der 32-Bit-Version zum Einsatz.

Das Vaio X soll ab Ende Oktober 2009 in zwei Farbvarianten für 1.499 Euro verfügbar sein - in einem mattschwarzen oder goldenen Gehäuse, wobei Letzteres nur in begrenzter Stückzahl angeboten wird.


eye home zur Startseite
Agamemnon 14. Okt 2009

Was ist am MacAir schlecht ? Ich finde das Gerät toll, obwohl ich Win Benutze.

Agamemnon 14. Okt 2009

Nur dumm, daß im Acer A110 quasi das Selbe drin ist für den Bruchtteil des Preises des...

Niemand110 08. Okt 2009

Ion braucht mehr Strom, ergo wäre es eine schlechte Wahl. Kleine Spielkinder sind...

Niemand110 08. Okt 2009

Anscheinend hat da jemand vergessen, dass bei Notebooks Leistungsfähigkeit und Gewicht...

Niemand110 08. Okt 2009

Natürlich kann das Gerät HD-Inhalte widergeben. So ein Unfug, du Unwissender. VGA ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Regensburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  3. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel