Abo
  • Services:

Berührempfindliche Festplatte

LaCie arbeitet mit Philippe Starck

LaCie hat mit Designer Philippe Starck zusammengearbeitet und eine Serie von mobilen Festplatten vorgestellt, die auf Berührung reagieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die LaCie Starck Desktop Hard Drive und die Mobile Hard Drive sitzen in einem Aluminiumgehäuse mit einer Wandstärke von 3 beziehungsweise 2 mm. Ein Teil der chromfarbenen Gehäusefront ist berührungsempfindlich. Damit können zum Beispiel per Fingerzeig Programme am angeschlossenen Rechner gestartet werden.

Stellenmarkt
  1. EWE AG, Bremen
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Den Festplatten liegt ein Programm zur Konfiguration der Startfläche bei, das unter Windows und MacOS X läuft. Eine kurze Berührung startet das frei definierbare Programm 1, eine längere Programm 2. So kann zum Beispiel mit dem Mac-Finder der Festplatteninhalt angezeigt werden.

Die LaCie Starck Desktop Hard Drive ist mit einer Betriebs-LED ausgestattet, die das kreuzförmige Signet des Designers auf den Schreibtisch projiziert.

Das größere Modell ist in Kapazitäten von 1 und 2 TByte erhältlich, das LaCie Starck Mobile Drive mit 320 und 500 GByte. Alle Festplatten werden über UBS 2.0 mit dem Rechner verbunden.

Das Einstiegsmodell für den Desktop kostet rund 130 US-Dollar, die Preisliste für die Mobilgeräte beginnt bei 130 US-Dollar. Euro-Preise gab LaCie bislang nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Sicainet 08. Okt 2009

Sehe ich eigentlich ueberhaupt nicht so: speziell externe Fesplatten mit 3,5" sind noch...

pcmkr23 08. Okt 2009

Ich auch. Genauso wie ich Wert auf das Aussehen von Möbeln, Geschirr, ... lege.

Anonymer Nutzer 08. Okt 2009

Bei einer schweren stationären Festplatte halte ich Mini-USB für eine Sollbruchstelle...

ztutzu 08. Okt 2009

Ich hatte mal, anfang der 90er, alten PC-Kram für den Schrott fertig gemacht. Da waren...

ewl 08. Okt 2009

*unterschreib* +++


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /