Trendsmap: Wo wird was getwittert?

Twitter-Themen in Echtzeit auf Google Maps

Auf der Website Trendsmap können Nutzer sehen, worüber andere auf der Welt twittern. Das System wertet Twitter-Feeds aus und stellt die Themen als Tagcloud auf Google Maps dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Was wird gerade in Berlin getwittert? In New York oder London? Das erfahren Nutzer auf der Seite des Angebots Trendsmap. Das vom Unternehmen Stateless Systems entwickelte System wertet lokale Twitter-Feeds aus und stellt sie auf einer Landkarte von Google als Tagwolke dar. Das geschieht praktisch in Echtzeit, erklärt einer der Entwickler.

 

Stellenmarkt
  1. IT System & Netzwerk Administrator (m/w/d)
    Kliniken Schmieder, Allensbach
  2. Clinical Solution Engineer (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, DACH-Region
Detailsuche

Klickt der Nutzer auf eines der Themen, öffnet sich ein grau hinterlegtes Fenster. Darin kann er die aktuellen Tweeds zu diesem Thema verfolgen. Zwei Grafiken zeigen an, wie wichtig das Thema in der letzten Woche in der Region und weltweit war. Darunter werden populäre Fotos und Links zum Thema angezeigt.

Am oberen Rand der Fenster erscheint das Stichwort, das der Nutzer in der Karte angeklickt hat. Klickt er darauf, kann er sehen, wo überall in der Welt zum selben Thema getwittert wird.

Auf der Karte kann der Nutzer wie gewohnt stufenlos zoomen. Er kann aber auch drei voreingestellte Zoomstufen wählen: die ganze Welt, die eigene Region oder die eigene Stadt. Ein Klick auf das Icon für die eigene Stadt zoomt darauf, und der Nutzer sieht, worüber beispielsweise gerade in Berlin getwittert wird - über das Thema Browser etwa. Klickt der Nutzer auf die Browser-Tweets, erscheint in dem neuen Fenster nicht nur die Möglichkeit, Browserdiskussionen in anderen Teilen der Welt zu verfolgen, sondern sich alle Tweets aus Berlin anzeigen zu lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dr Obvious 08. Okt 2009

Hahaha, LOOOL. Sind das irgendwie Avatare oder kann man Bilder twittern? Ich hab das noch...

Ekelpack 08. Okt 2009

Blogs und twitter sind im grund das gleiche: 08:41 - Zwicken im Bauch 08:43 - einen...

ich und der... 08. Okt 2009

Who cares?

fuck, yes 07. Okt 2009

omg, das muss ich gleich twittern.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /