Memory-Profiler für Firefox

Prototyp kommt als Erweiterung für Firefox 3.5

Mozilla-Entwickler Atul Varma hat Mozillas Memory-Profiler für Firefox überarbeitet. Der neue Prototyp ist deutlich einfacher zu nutzen und soll Webentwicklern einen ersten Einblick in den Speicherverbrauch von Firefox gewähren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neuen Memory-Profiler steht als Erweiterung von Firefox 3.5 zum Download bereit und läuft direkt im Browser. Im Vergleich zum ersten, sehr experimentellen Memory-Profiler soll der neue Prototyp schneller sein. Er gibt Aufschluss über den Speicherverbrauch einzelner Tabs.

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Noch fehlen Firefox allerdings einige Funktionen, um konkrete Daten zum Speicherverbrauch anzuzeigen. Sie werden derzeit aber nachgerüstet, denn Firefox soll eine about:memory-Seite erhalten. Derzeit sind nur Informationen darüber verfügbar, welche Objekte welcher Art von Objekten vorhanden sind.

Der Prototyp des neuen Memory Profiler steht unter wiki.mozilla.org zum Download bereit. Einige Hintergründe dazu erläutert Varma in seinem Blogeintrag Web Application Memory Profiling, Take Two.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mythbuster 08. Okt 2009

kein text

Geralt 07. Okt 2009

--------------------------------------------------------------> Da muss ich dir absolut...

Yeeeeeeeeha 07. Okt 2009

Nein, wieder kein Trollpost, auch wenn ich mich tatsächlich ärgere. ;) Derzeit gibt es...

fuzzy 07. Okt 2009

Achso, der Taskmanager is also ein Memory-Profiler. Hat er den magischen Blick in jedes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /