Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7: EU findet Microsofts Browserwahl gut (Update)

Internet Explorer bleibt Standardbrowser

Microsoft darf Windows 7 mit der vom Unternehmen vorgeschlagenen Browserauswahl liefern. Die Europäische Kommission gab vorläufiges grünes Licht. In Windows 7 soll der Nutzer bei der Installation des Betriebssystems einen Auswahlbildschirm erhalten, um andere Browser als den Internet Explorer zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft darf Windows 7 mit der vom Unternehmen vorgeschlagenen Browserauswahl in Europa ausliefern, so die vorläufige Entscheidung der EU. Der Nutzer erhält dann einen Auswahlbildschirm, auf dem ein alternativer Browser ausgewählt werden kann. OEMs werden wohl selbst bestimmen können, welchen Standardbrowser sie mit einem PC ausliefern. Sie können den Internet Explorer auch ganz deaktivieren.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Die Vereinbarung soll für fünf Jahre, teilte die Europäische Kommision mit gelten. Das bedeutet, dass auch künftige Windows-Versionen von Microsoft mit einer Browserauswahl ausgeliefert werden müssten.

Nachtrag vom 7. Oktober 2009, 14:34 Uhr:

Bei der Browserauswahl werden die fünf am meisten verbreiteten Browser als Download angeboten. Die Liste soll immer wieder aktualisiert werden und hat Platz für zwölf Einträge. Dabei werden die Browser nach ihren Marktanteilen gewichtet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 34,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 3,99€

Markus... 14. Okt 2009

Leider muss ich sagen, bisher weisen für mich viele eurer bisherigen Kommentare hier...

Markus... 14. Okt 2009

Leider muss ich sagen, bisher weisen für mich alle eure bisherigen Kommentare hier drauf...

Autor 10. Okt 2009

Ja klar wird MS das tun, ich wage mal zu behaupten, dass die EU mit so der größte Markt...

- 09. Okt 2009

Ich hoffe, dass bei der Auswahl des Browsers ein riesengroßer roter Text aufploppt...

HansHans 08. Okt 2009

Doch gibts noch. Ist aber bei uns über die Gruppenrichtlinien deaktiviert. Heisst aber...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /