Abo
  • IT-Karriere:

C1-E: der Elektromotorroller von BMW

Überdachter Motorroller in Elektroausführung

Konzeptstudie für ein elektrisch betriebenes Stadtfahrzeug aus München: BMW hat seinen überdachten Motorroller C1 mit einem Elektromotor ausgestattet. Für die Serienfertigung ist der C1-E allerdings nicht gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor einigen Jahren überraschte BMW mit dem C1, einem überdachten Motorroller, der für den Einsatz im Stadtverkehr gedacht war. Jetzt hat der Münchener Autohersteller im Rahmen des EU-Projektes eSUM die Konzeptstudie des C1-E vorgestellt. Dazu wurde der Motorroller in ein Elektrofahrzeug umgebaut. Ziel des Projektes eSUM (European Safer Urban Motorcycling) ist die Verbesserung der Sicherheit von Zweirädern in der Stadt.

100 km Reichweite

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Obwohl BMW selbst Elektromotoren entwickeln will, stammt der Elektromotor des C1-E vom US-Unternehmen Vectrix, das elektrisch betriebene Motorroller bereits in Serie herstellt. Als Energiespeicher dient ein Lithium-Ionen-Akku, der eine Reichweite von 100 km ermöglichen soll.

Nach Angaben von BMW ist der C1-E ein Einzelstück. An eine Serienfertigung sei "momentan nicht gedacht". Die Erkenntnisse aus dem Projekt könnten jedoch "in die Entwicklung zukünftiger Einspurfahrzeuge einfließen".

Überrollbügel und Sicherheitszelle

Der zwischen 2000 und 2003 gefertigte C1 war ein Motorroller, der über ein Dach mit Überrrollbügel und eine Sicherheitszelle verfügte. Dadurch war das Fahrzeug so sicher, dass die Fahrer in den meisten europäischen Ländern keinen Helm tragen mussten. Das kürzlich von Renault vorgestellte Stadtfahrzeug Twizy erinnert ein wenig an einen vierrädrigen C1.

Anders als etwa die Konkurrenten Daimler und Audi hat BMW auf der Internationalen Automobilausstellung 2009 kein Elektroauto vorgestellt. Allerdings gibt es eine elektrische Version des Mini, die für ein Berliner Elektroautoprojekt gedacht ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

solala 12. Okt 2009

Schade das dies nur ein weiter Prototyp/STUDIE/WAS_AUCH_IMMER der Deutschen Autoindustrie...

meri 11. Okt 2009

Diese Attribute bleiben. Eine Umsetzung wird kommen, da ein Sicherheitsbedarf vorhanden...

Anonymer Nutzer 08. Okt 2009

Sagt der Großstadteinwohner? Und außerhalb der Ballungszentren ist natürlich die Scheibe...

Blubbovicz 08. Okt 2009

Will ich bezweifeln gibt sogar Leute die mich übersehen wenn ich mit meiner BSM Anlage...

Blablubbxlxl 07. Okt 2009

Er war zu teuer und viel zu schwach motorisiert. Der C1 war ja auch erheblich schwerer...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /