Abo
  • Services:

Firefox 3.6 Beta für 13. Oktober 2009 geplant

Final-Version soll im November 2009 erscheinen

Mozilla plant die Veröffentlichung einer ersten Betaversion von Firefox 3.6 am 13. Oktober 2009. Die Veröffentlichung der Final-Version wird für November 2009 angepeilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mozilla-Entwickler Mike Beltzner hat den Releaseplan für die Betaversion von Firefox 3.6 konkretisiert. Demnach soll bereits am Mittwoch mit der Qualitätssicherung begonnen werden, so dass die Beta am 13. Oktober 2009 veröffentlicht werden kann.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Das zumindest schätzt Beltzner anhand der noch offenen Bugs. Gut möglich, dass sich der Zeitpunkt nochmals verschiebt. Das Minor-Update für Firefox soll die aktuelle Version 3.5 ersetzen.

Firefox 3.6 alias Namoroka soll spürbar schneller werden als der Vorgänger, beim Start der Applikationen, beim Öffnen neuer Tabs und auch bei der Reaktion des Browsers auf Benutzereingaben. Einen Vorgeschmack darauf liefert die Alphaversion, in der unter anderem die Javascript-Engine Tracemonkey an Geschwindigkeit zugelegt hat.

Die Veröffentlichung der finalen Version von Firefox 3.6 ist für November 2009 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

achTatsaechlich 07. Okt 2009

Opera die beste Scheiße des Rests ?

Anonymer Nutzer 07. Okt 2009

Wenn der Iron ein Adblock Plus mitbringen wuerde, kaeme er in Betracht - so genauso wie...

Anonymer Nutzer 07. Okt 2009

Wenn du dir die Fensterdekoration von Windows nicht zu den Screenshots vorstellen kannst...

Anonymer Nutzer 07. Okt 2009

Diese Zahlen verdeutlichen nur deine Dummheit, nicht mehr.

Anonymer Nutzer 07. Okt 2009

An den Browsern erkennt man zunehmend die Nachteile von Konkurrenz: Waehrend...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /