Abo
  • Services:

Puma bringt eigenes Mobiltelefon

Handy wird von Sagem Communication hergestellt

Der Sportartikelhersteller Puma steigt ins Mobilfunkgeschäft ein. Zusammen mit Sagem Communication soll im kommenden Jahr ein Handy im "außergewöhnlichen Design" geschaffen werden. Sagem baute bereits das Porsche-Handy P'9521.

Artikel veröffentlicht am ,

Puma kommt im zweiten Quartal 2010 mit einem eigenen Mobiltelefon auf den Markt. Der deutsche Sportartikelhersteller, dessen Mehrheitseigner der französische Konzern PPR ist, lässt das Handy von Sagem Communication mit Sitz in Paris herstellen.

Stellenmarkt
  1. Bühler GmbH, Braunschweig
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

"Der Lizenzvertrag mit Sagem Wireless gilt weltweit", gaben die Partner heute bekannt. Das Puma-Mobiltelefon soll die für Puma typischen Funktionen mit einem "außergewöhnlichen Design" vereinen, hieß es weiter. Sagem hatte bereits zusammen mit der Porsche Design Group ein Luxushandy im Klappgehäuse vorgestellt.

Das Puma-Handy soll sowohl in den Puma Stores als auch über Mobilfunkanbieter erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

Anom 06. Okt 2009

Wenn Nokia die ehemals Gummistiefel hergestellt haben nun Handys herstellen, warum sollte...

Zensursula 06. Okt 2009

dann bitte auch richtig zensieren und nicht Beiträge löschen und links sonstwohin...

Kann_man 06. Okt 2009

Kann man damit auch telefonieren?

Pingponguin 06. Okt 2009

Ein Puffon!

Palerider 06. Okt 2009

Damit könnte man sich das Ding dann prima ans Bein binden.


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /