Abo
  • IT-Karriere:

Test: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-Verächter

Software zur Anzeige von Office- und PDF-Dateien vorhanden

Das Pre wird mit einer Software zum Anzeigen von Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien ausgeliefert. ODF-Dateien lassen sich damit nicht ansehen und eine Bearbeitung der Dateien ist generell nicht möglich. Ergänzend dazu gibt es einen PDF-Reader und in beiden Programmen lassen sich Dokumente durchsuchen. Zudem stehen die üblichen Zoomgesten zur Verfügung, um einen Ausschnitt zu vergrößern. Beide Applikationen ignorieren den Lagesensor und lassen sich somit nur im Hochformat nutzen. Auch fehlt in beiden Programmen eine Löschfunktion, so dass sich Office- und PDF-Dateien nur mittels PC entfernen lassen, denn einen Dateimanager besitzt das Pre nicht.

Google Maps fehlen Funktionen

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Für Ortungsfunktionen und die lokale Suche steht Google Maps bereit, das ebenfalls über die üblichen Fingergesten bedient wird. Google Maps nutzt wahlweise die Ortung per Mobilfunkzelle, WLAN oder GPS-Sensor. Die verschiedenen Optionen von Google Maps lassen sich über ein Menü aufrufen, das nicht WebOS-konform ist. Darüber kann der Nutzer zwischen Kartenübersicht und Satellitenbilddarstellung wählen. Funktionen wie Street View oder Latitude sind nicht enthalten.

App Catalog: Softwareshop für WebOS

Nach dem Erfolg von Apples App Store für iPhone und iPod touch kann es sich kein Handyhersteller mehr leisten, eine neue Mobiltelefonplattform ohne Softwareshop auf den Markt zu bringen. Bei Palm heißt dieser App Catalog und befindet sich noch im Betatest. Im Unterschied zu Apples Ansatz ist der App Catalog nicht zentralistisch organisiert, denn Entwickler können ihre WebOS-Programme auch über andere Distributionswege anbieten. Entwickler von Open-Source-Applikationen brauchen nichts zu bezahlen, wenn sie ihre Produkte im App Catalog kostenlos verteilen.

Ansonsten müssen Softwareanbieter die mittlerweile üblichen Umsatzbeteiligungen an Palm abführen. Der App Catalog erinnert von Aufbau und Bedienung an Apples App Store. Der Nutzer wird über das Palm-Konto identifiziert und in den USA wird der Softwarekauf per Kreditkarte beglichen. Welchen Bezahlweg es für Deutschland gibt, ist noch nicht bekannt. Der App Catalog bietet lange nicht die Softwareauswahl, die es für das iPhone gibt, schließlich ist die WebOS-Plattform noch nicht so lange verfügbar. Mit den Bedingungen für den App Catalog versucht Palm, Entwickler von PalmOS-Programmen für WebOS zu begeistern, um diese einst starke PalmOS-Entwicklergemeinde wieder zu aktivieren.

Telefonfunktionen mit Pfiff

Bei eingehenden Anrufen erscheint ein Hinweis, der den halben Bildschirm einnimmt. Ein Druck auf die Ein-Aus-Taste schaltet das Klingelsignal oder die Vibration aus, ohne den Anrufer abzulehnen. Ein weiterer Druck auf die Ein-Aus-Taste entspricht dem Drücken der roten Taste und weist den Anrufer ab. Zum Annehmen eines Anrufs wird entweder das grüne Anrufsymbol auf dem Display angetippt oder einfach die Tastatur des Pre aufgeschoben. Während des Telefonats kann die Tastatur dann ohne Gefahr wieder eingeschoben werden, der Anruf wird dadurch nicht beendet. Verpasste Anrufe werden im Benachrichtigungsbereich groß dargestellt, abgelehnte Anrufe erscheinen minimiert als Symbol. Ein Blinken der mittleren Taste bei verpassten Anrufen gibt es auch hier nicht.

 Test: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-VerächterTest: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-Verächter 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal für 107,99€ + Versand statt ca. 130€ im...
  2. 219,00€
  3. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

A Geese 27. Dez 2009

und wo kann ich diese downloaden? Ich krieg zuviel mit der unpraktischen Hardware...

Schnarchnase 25. Dez 2009

Nein, das geht mit jedem Betriebssystem. WebOS Quickinstall und auch der Preware...

lux. 14. Okt 2009

hey, im bericht steht der musikplayer sei eine Enttäuschung, komischerweise steht aber...

Schnarchnase 14. Okt 2009

Wenn ich das richtig verstanden habe ja. Sämtliche Daten werden allerdings auf dem Pre...

Noch Nokianer 13. Okt 2009

Hi, aktuell habe ich ein N79 und bin soweit mit dem Ding und Symbian S60 echt zufrieden...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

      •  /