Abo
  • Services:

Test: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-Verächter

Fotosoftware unterstützt Photobucket und Facebook

Die Fotogalerie auf dem Pre arbeitet immer im Vollbildmodus und der Nutzer wechselt zwischen den Bildern mit einem Fingerwisch nach links oder rechts. Dabei wird der Bewegungssensor für die automatische Querformatsdarstellung unterstützt. Wie beim Browser kann das Mobiltelefon beliebig gehalten werden - auch kopfüber. Für das Zoomen werden die bekannten Browsergesten genutzt. Beim Programmstart durchsucht das Gerät den gesamten Speicher nach allen Gif-, Jpg-, Png- und Bmp-Dateien, was dann einen Moment dauern kann. Fotos müssen also nicht in einem bestimmten Verzeichnis liegen. Bilder in Verzeichnissen werden als Galerie eingebunden.

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Wuppertal
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Da die Software die Bilder im Originalformat verarbeitet, dauert es bei hochauflösendem Material einen Moment, bis das Foto vollständig geladen ist. Wer die Wartezeiten umgehen will, muss die Fotos vor der Übertragung auf das Pre verkleinern. Befindet sich der Nutzer innerhalb der Fotogalerie, führt ihn eine Zurück-Geste zur Fotoübersicht. Eine nochmalige Zurück-Geste ruft den Startbildschirm der Fotosoftware auf.

Aus der Software heraus lassen sich Fotos per E-Mail oder MMS versenden und direkt bei Facebook oder Photobucket hochladen. Außerdem kann ein Bild aus der Fotosoftware heraus als Hintergrundbild für die Kartenübersicht oder als Foto für einen Adressbuchkontakt festgelegt werden. Eine Diashowfunktion ist nicht integriert und wie der Musikplayer merkt sich die Fotosoftware nicht, welches Bild beim Programmende geöffnet war.

Memo und Aufgaben bieten nicht viel

Unspektakulär fallen die Programme Memo und Aufgaben aus. Wer bei Memo an eine umfassende Merkzettel-Applikation wie bei PalmOS denkt, wird bitter enttäuscht. Denn Memo ist nur eine Post-It-Software, um kurze Notizen abzulegen, deren Hintergrundfarbe sich anpassen lässt. Längere Notizen lassen sich damit ebenso wenig sinnvoll nutzen wie viele Notizen, weil es schnell unübersichtlich wird. Störend macht sich außerdem bemerkbar, dass die Standardsortierung der Memos unveränderbar ist: Neue Memos landen immer ganz oben und ältere Memos ganz unten. Immerhin lassen sich die einzelnen Memos verschieben.

Die Aufgabenverwaltung ist im Vergleich zu Memo etwas funktioneller und bietet mehrere Aufgabenlisten. Über die Suchfunktion lassen sich Aufgaben auch finden. Ein Datenaustausch über die Synergy-Funktionen steht für beide Programme nicht zur Verfügung, so dass sich die Daten nicht ohne weiteres am PC einsehen lassen.

 Test: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-VerächterTest: Palm Pre - das Smartphone für iPhone-Verächter 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

A Geese 27. Dez 2009

und wo kann ich diese downloaden? Ich krieg zuviel mit der unpraktischen Hardware...

Schnarchnase 25. Dez 2009

Nein, das geht mit jedem Betriebssystem. WebOS Quickinstall und auch der Preware...

lux. 14. Okt 2009

hey, im bericht steht der musikplayer sei eine Enttäuschung, komischerweise steht aber...

Schnarchnase 14. Okt 2009

Wenn ich das richtig verstanden habe ja. Sämtliche Daten werden allerdings auf dem Pre...

Noch Nokianer 13. Okt 2009

Hi, aktuell habe ich ein N79 und bin soweit mit dem Ding und Symbian S60 echt zufrieden...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /