Abo
  • Services:

Drahtloser Handy-Lader Powermat kommt in USA auf den Markt

Akkus von Handhelds und Smartphones ohne Kabel aufladen

In den USA listen die ersten Händler das System Powermat. Damit lassen sich die Akkus von iPhone, Blackberry und Nintendo DS durch Auflegen auf eine Matte laden. Nötig ist dafür jedoch immer ein Adapter, der mehr oder weniger elegant ausfällt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Powermat wurde erstmals auf der CES im Januar 2009 gezeigt, seither hielt sich das Unternehmen mit Veröffentlichungen stark zurück - nicht einmal, dass das System auf elektromagnetischer Induktion basiert, ist auf der Webseite des Herstellers zu lesen. Powermat USA ist ein Joint Venture des Herstellers von Solar-Poolheizungen, Hot Sun und der in Israel gegründeten Powermat Ltd.

Inhalt:
  1. Drahtloser Handy-Lader Powermat kommt in USA auf den Markt
  2. Drahtloser Handy-Lader Powermat kommt in USA auf den Markt

Das Ladegerät selbst gibt es in zwei Versionen, beide können drei Geräte gleichzeitig laden. Das Modell "Home & Office" besteht aus einem Stück, die "Portable Mat" aus drei Teilen, die zusammengeklappt werden können. Jede der Matten wird mit einem Universaladapter geliefert, der dann aber doch wieder über ein Kabel mit mehren Adaptern für Rundstecker und USB Strom an ein mobiles Gerät liefert. Ein externes Netzteil, das mit 100 bis 240 Volt zurechtkommt, dient als Primärquelle.

Für etliche andere Geräte wie das iPhone 3G - das erste Apple-Handy wird bisher nicht unterstützt -, den iPod touch sowie Blackberrys und Nintendos DS Lite und DSi gibt es jedoch spezielle Adapter, an denen sich kein Kabel mehr befindet. Im Falle der Nintendo-Konsolen sitzt dafür eine Klammer auf der Rückseite des Handhelds, die über einen schmalen Steg den USB-Port des DS versorgt.

Drahtloser Handy-Lader Powermat kommt in USA auf den Markt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 14,99€

unklbyl 28. Feb 2010

I have one, and am happy with it. The charger that is plugged into the wall uses no...

tommysnap 16. Jan 2010

und ich dachte das ist echt was innovatives unglaublich neues??? dass ich dasProxy...

Lars42 06. Okt 2009

Da hole ich mir doch lieber den Palm Pre mit Touchstone. Da brauch ich wenigstens nicht...

3 fünf 06. Okt 2009

Smartphone + Telefon Festnetz + Laptop + Zahnbürste + Rasierapparat :)

Backenhauer 06. Okt 2009

Warum wird da jetzt so ein Gewese drum gemacht?? Heisst das Dingens denn dann jetzt auch...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /