• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe bringt Flash-Applikationen aufs iPhone

Flash Professional CS5 exportiert native iPhone-Applikationen

Mit Flash Professional CS5 will Adobe die Entwicklung von iPhone-Applikationen mit Flash ermöglichen. Eine erste Betaversion soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar kommt Adobes Flash Player noch immer nicht auf das iPhone, aber in Flash realisierte Applikationen sollen dennoch den Sprung auf Apples Smartphone schaffen. Möglich wird das mit der kommenden Version Flash Professional CS5, auf die Adobe auf seiner Konferenz Max 2009 einen Ausblick gab.

Stellenmarkt
  1. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Flash Professional CS5 wird einen Exportmodus für iPhone und iPod touch bieten, so dass in Flash umgesetzte Applikationen auch auf dem iPhone laufen. Sie werden als native iPhone-Applikationen installiert.

 

Der Flash Player selbst kommt nicht aufs iPhone. Ohne Hilfe von Apple sei das nicht möglich, so Adobe. Da der Flash-Player einen JIT-Compiler und eine virtuelle Maschine umfasst, bleibt ihm der Weg aufs iPhone verwehrt, denn solche Software lässt Apple nicht zu.

Eine erste Beta von Flash Professional CS5 will Adobe noch in diesem Jahr veröffentlichen. Auf der Max 2009 konnte Adobe erste auf das iPhone portierte Flash-Applikationen zeigen. Entwickler können so aus einem Quellcode heraus Applikationen wie Flash-Spiele für das Web und diverse mobile Endgeräte erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,39€
  2. 5,99€
  3. 2,50€

ldap 07. Okt 2009

Das einzigste was bei mir Spackt ist bei 5 offenen Tabs Flash im Firefox. Kein Ton z.b...

ldap 07. Okt 2009

1. selbst schuld, wenn du dir so ein gerät holst und danach motzt 2. 90% der leute, die...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /