• IT-Karriere:
  • Services:

Epson stellt A3-Tintenstrahler für Büros vor

Separate Tintenpatronen sollen Verschwendung vorbeugen

Epson hat mit dem Stylus Office B1100 einen Tintenstrahldrucker vorgestellt, dessen hauptsächliches Einsatzgebiet in Büros sein soll. Er arbeitet mit einer Auflösung von bis zu 5.760 dpi und soll vor allem für Anwender interessant sein, die selten A3 drucken und die Anschaffung eines Laserdruckers in diesem Format scheuen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Office B1100 erreicht eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu 17 Seiten pro Minute in Farbe - allerdings nur in A4. Das Papier soll direkt nach dem Druck wisch- und wasserfest sein. Geschwindigkeitswerte für den A3-Druck gab Epson nicht an.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Der Drucker arbeitet mit vier separaten Tintentanks, so dass nur ausgetauscht werden muss, was leer ist. Das Volumen eines Tintentröpfchens liegt bei minimal 3 Picolitern. Der Papiereinzug fasst 120 Seiten A4-Papier.

Beim Druck liegt der Energiebedarf bei 26 Watt. Für den Bereitschaftsmodus gibt Epson 1,7 Watt an. Der Stylus Office B1100 besitzt lediglich einen USB-Anschluss und kann so nicht über das Netzwerk direkt angesprochen werden. Der Drucker misst 707 x 426 x 318 mm und wiegt 15 kg.

Epson liefert Treiber für Windows (ab 2000) sowie MacOS X mit. Der Epson Stylus Office B1100 soll noch im Oktober 2009 für rund 240 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)

1st1 06. Okt 2009

Ich lese da was von 5760 dpi, das ist ja gsnz schön viel, aber wie sieht es sonst mit der...

me1985 06. Okt 2009

Dann lieber Brother! Die haben schon länger A3 Tintengeräte, sogar mit LAN, WLAN...

cnewton 06. Okt 2009

.......ääääähem, warum auch. Sie geben doch die A4 Geschwindigkeit an. Da A3 = 2 x A4 ist...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /