Ubisoft kauft Entwicklerteam von Trackmania

Nadeo darf ab sofort unter dem Dach von Ubisoft an Trackmania arbeiten

Nadeo, das Entwicklerstudio hinter dem Baukasten-Rennspielerfolg Trackmania, gehört ab sofort zu Ubisoft. Für den französischen Publisher ist die Übernahme ein wichtiger Schritt in den Sektor des Onlinegamings, so Unternehmenschef Yves Guillemot.

Artikel veröffentlicht am ,

Der französische Publisher Ubisoft kauft das ebenfalls aus Frankreich stammende Entwicklerstudio Nadeo, das für die Multiplayer-Baukasten-Rennspielreihe Trackmania verantwortlich zeichnet. "Die Akquisition von Nadeo ist ein wichtiger Schritt für unsere Expansion auf dem Sektor der Onlinespiele", sagte Yves Guillemot, Geschäftsführer von Ubisoft.

 

Erst Ende September 2009 hatte Nadeo auf einer Spielemesse Trackmania 2 enthüllt und erste Details über das Spiel verraten, das wahrscheinlich Ende 2010 für Windows-PC erscheint. Etwa, dass drei Spielmodi geplant sind: ein kooperativer Modus, eine Kampagne und ein Cup. Mit dem Streckeneditor soll der Spieler künftig eigene Blöcke in seine Pisten integrieren können. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, ganze Abschnitte ebenso wie den gesamten Track zu bewegen. Das erste Trackmania kam 2003 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flasherle 06. Okt 2009

ICh erinner dich an forever, da gab aus extras gegen bezahlung...

lalala 06. Okt 2009

LOL .. nicht Nadeo hat Ubisoft gekauft .. es ist andersrum ;)

firehorse 06. Okt 2009

Ich halte TMN/TMNU immer noch für eines der kreativisten Games überhaupt. Bin gespannt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /