Abo
  • Services:

VLC-Player in Version 1.0.2 erschienen

Sicherheitslücken werden geschlossen

Der VLC-Player ist in Version 1.0.2 für Windows und MacOS X erschienen. Die Quelltexte waren schon Ende September veröffentlicht worden, nun auch die Binaries. In den Vorversionen soll die automatische Updatefunktion teilweise nicht funktionieren, was mit der neuen Fassung korrigiert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit VLC 1.0.2 können Tondateien mit dem Codec WMA Professional nativ abgespielt werden. WMA Professional unterstützt Audio mit 24 Bit/96 kHz sowie 5.1- und 7.1-Kanalton. Der neue Player soll außerdem besser mit Videos im H.264-Codec sowie Ogg/Theora zurechtkommen und mehrere Sicherheitslücken korrigieren. Das Interface für die Mac-Fassung wurde ebenfalls überarbeitet und ein 64-Bit-Binary vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster

Die automatische Updatefunktion funktioniert in VLC 1.0.0 und 1.0.1 unter Windows und MacOS X unter bestimmten Umständen nicht. Das soll mit 1.0.2 korrigiert sein.

Der VLC-Player 1.0.2 steht auf der Videolan-Projektseite als Binary und als Quellcode zum Herunterladen bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

win7isgeil 09. Okt 2009

Gleiches Problem hier unter Windows. Abhilfe für Windows User: Windows 7 & Windows Media...

sbooth 05. Okt 2009

Hab mir beim Update des VLC vor einigen Tagen die 64 Bit Version für OS X gezogen, da ich...

arcfervwr 05. Okt 2009

Naja Golem wartet auch meist ein paar Tage. Ist auch richtig so. Den das VLC Projekt...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /