Abo
  • Services:
Anzeige

Aldi - Neuauflage des Mini-Notebooks Akoya E1312

Neues Modell mit größerem Akku bringt mehr Gewicht auf die Waage

Aldi bringt das Mini-Notebook Medion Akoya E1312 mit größerem Akku in die Läden. Das Gerät ist zwischen Netbook und Subnotebook angesiedelt, verfügt über ein 11,6 Zoll großes Display, verspricht laut Aldi 9 Stunden Akkulaufzeit und ist für 399 Euro zu haben.

Medions Akoya E1312 nutzt einen Sempron 210 von AMD mit 1,5 GHz als Prozessor. Er arbeitet etwas schneller als Intels Atom N270. Da eine besondere Lizenz für Windows XP zum Einsatz kommt, dürfen RAM und Festplatte nur je 1 GByte und 160 GByte groß sein. Als Chipsatz dient AMDs Radeon X1250, der auch Grafik und HDMI-Port beisteuert. Zudem finden sich ein VGA-Port und drei USB-2.0-Ports sowie Fast-Ethernet an dem Gerät. Einen Slot für Expresscards gibt es nicht. Dazu kommen zwei Buchsen für Mikro und Kopfhörer und eine Webcam mit 1,3 Megapixeln sowie WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1.

Anzeige

Das Display des kleinen Notebooks misst 11,6 Zoll in der Diagonale und stellt 1.366 x 768 Pixel dar.

Aldi hatte das Gerät bereits im Juli 2009 verkauft, damals allerdings noch mit kleinerem Akku. Details zum Juli-Modell finden sich in unserem Test des Medion Akoya 1312. Einziger nennenswerter Unterschied des aktuellen Modells, das Aldi ab 8. Oktober 2009 für 399 Euro verkauft, ist der größere Akku. Statt 6 Zellen bringt der neue Akku 9 Zellen mit. Eine Akkulaufzeit gibt Aldi nicht an. Das Juli-Modell kam auf rund 3 Stunden Laufzeit. Zugleich aber steigt das Gewicht: Wog das alte Modell noch rund 1,43 kg, soll das neue laut Aldi 1,6 kg auf die Waage bringen.

Nachtrag vom 4. Oktober 2009, 8:00 Uhr:

Die Angabe zur Akkulaufzeit wurde korrigiert. Aldi macht dazu keine Angaben, betont lediglich, dass ein 9-Zellen-Akku verbaut wird.


eye home zur Startseite
ALERTO ROSSO 06. Okt 2009

Falls hier noch jemand mitliest: Nachfolgend ein schönes Beispiel dafür, wie mit der...

Butters, das... 06. Okt 2009

Der Atom N270 hat eine TDP von 2,5 Watt und der Atom 330 eine TDP von 8 Watt.

QDOS 06. Okt 2009

also entschuldige mal, aber die Tastatur des EEE1000H ist zehnfingerschreibtauglich...

AspireOneUser 05. Okt 2009

Danke für die Info! Das ist ja wohl derzeit das beste Netbook - fast alle bisherigen...

uffpasse 05. Okt 2009

Es nervt mich recht doll, dass ALDI bei allen mobilen Rechnern nur die Anzahl der Zellen...


Tipps-Archiv - das Computermagazin / 07. Okt 2009

Aldi-Notebook Medion Akoya E1312



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CPP Creating Profitable Partnerships GmbH, Hamburg
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. PROMETEC GmbH, Aachen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  2. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  3. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  4. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  5. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  6. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  7. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  8. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  9. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  10. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Es gibt ja eine Alternative

    michid | 11:21

  2. Re: Natürliche Fluktuation

    SJ | 11:21

  3. Re: Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dwalinn | 11:19

  4. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    ulink | 11:19

  5. Re: End of ownership

    zonk | 11:18


  1. 11:21

  2. 11:09

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:46

  6. 10:20

  7. 09:01

  8. 08:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel