Abo
  • IT-Karriere:

X.org veröffentlicht X-Server 1.7.0

Unterstützung für XI2/Multi-Pointer X

Mit erheblicher Verspätung hat das Projekt X.org seinen X-Server in der Version 1.7.0 veröffentlicht. Er unterstützt unter anderem Eingaben mit mehreren Cursors gleichzeitig.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den wesentlichen Neuerungen im X-Server 1.7.0 gehört die Unterstützung von XI2/Multi-Pointer X und damit mehrerer gleichzeitiger Maus- und Tastatur-Fokusse sowie ein API, um damit umzugehen. Wieder aktiviert ist die sogenannte VGA-Arbitration, um in Systemen mit mehreren Grafikkarten zu regeln, an welche die VGA-Kommandos gesendet werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth

Ebenfalls schon einmal vorhanden war die nach Fehlerkorrekturen wieder aktivierte XDMX-Unterstützung für verteiltes Multiheaded X DDX. Xdmx fungiert als Proxy, der Ausgaben an mehrere X-Server weiterreicht, um beispielsweise Displaywände mit mehreren Maschinen anzusteuern, auf denen jeweils ein normaler X-Server läuft.

Erstmals Teil einer offiziellen Version ist XQuartz, ein X-Server für MacOS X.

X.orgs X-Server 1.7.0 steht unter xorg.freedesktop.org zum Download bereit. Die Neuerungen fasst Peter Hutterer in seiner Release-Ankündigung zusammen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

nate 05. Okt 2009

Nein, MPX hat nichts mit Multitouch zu tun. MPX bedeutet, man kann zwei Mäuse und zwei...

nate 05. Okt 2009

Wieso, benutzt du auch die Linux-Version von Flash unter Windows?

7bit 03. Okt 2009

Keine Turbiene?


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /