GD510 Pop: Neues Touchscreen-Handy von LG

GSM-Mobiltelefon mit 3-Megapixel-Kamera und Dolby Mobile

Für Ende Oktober 2009 hat LG mit dem GD510 Pop ein neues Mobiltelefon mit Touchscreen angekündigt. Zunächst gibt es das Handy exklusiv beim Handyanbieter The Phone House. Das Gerät besitzt eine 3-Megapixel-Kamera, einen MicroSD-Card-Steckplatz und bei der Musikwiedergabe kommt Dolby Mobile zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 3 Zoll große TFT-Touchscreen des GD510 Pop liefert bei einer Auflösung von 240 x 400 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Unterhalb des Displays befindet sich nur ein Knopf, eine Tastatur gibt es nicht. Alle Eingaben werden über eine Bildschirmtastatur vorgenommen, die weniger Tippkomfort als eine echte Tastatur bietet. Als Bedienoberfläche kommt eine überarbeitete Version von A-Class zum Einsatz, die auch in anderen LG-Mobiltelefonen mit Touchscreen verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Der Knopf unterhalb des Displays kann je nach Modus zum Aufrufen eines Menüs oder zum Beenden beziehungsweise Abbrechen einer Aktion verwendet werden. Je nach Modus leuchtet um die Taste herum ein schmaler Streifen entweder in Grün oder Rot auf. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom zur Verfügung.

Der integrierte Multimediaplayer beherrscht alle gängigen Audio- und Videoformate und ein UKW-Radio ist ebenfalls enthalten. Bei der Musikwiedergabe nutzt das Mobiltelefon Dolby Mobile. Zudem gibt es einen HTML-Browser, einen RSS-Reader sowie einen E-Mail-Client. Der interne Speicher fasst gerade mal 40 MByte, bis zu 8 GByte an Daten können auf einer MicroSD-Card abgelegt werden.

Das GSM-Mobiltelefon arbeitet in den vier Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben EDGE auch GPRS. UMTS und WLAN gibt es nicht. Als weitere Drahtlostechnik steht Bluetooth mit A2DP-Unterstützung zur Verfügung, um Stereoton drahtlos zu übertragen. Das 95,3 x 49,6 x 11,2 mm große Mobiltelefon besitzt keine Klinkenbuchse, sondern nur einen proprietären Anschluss, an den das mitgelieferte Stereo-Headset angeschlossen werden kann.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Akkulaufzeit des GD510 Pop für Telefonate ist nicht gerade lang. Nach etwas mehr als 3 Stunden muss der Akku schon wieder an die Steckdose. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku im 90 Gramm wiegenden Handy rund 14 Tage durch.

Das LG GD510 Pop soll Ende Oktober 2009 auf den Markt kommen und wird zunächst exklusiv beim Mobiltelefonanbieter The Phone House zu bekommen sein. Einen Preis wollte der Hersteller bewusst nicht nennen. Daher ist unklar, ob Kunden für das Gerät 200 Euro, 300 Euro oder mehr bezahlen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


I.C.H 07. Okt 2009

Na dann, dann nehm ich alles zurück. Aber ich sehe, Du weisst was ich meine. ;-)

chronos 04. Okt 2009

Wie lustig: Jede Uhr auf diesem Bild geht anders. Die geräteeigene Uhr steht auf 12:34...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /