Abo
  • Services:
Anzeige

Spam wird größer

Bilderspam und Payload-Viren erfreuen sich wieder großer Beliebtheit

Die Größe von Spam-E-Mails nimmt deutlich zu, was auf das Wiederaufleben alter Techniken wie Bilderspam und Payload-Viren zurückzuführen ist. Das geht aus den Virustrends von Postini für das dritte Quartal 2009 hervor, die Google veröffentlicht hat.

Der von Google übernommene Dienst hat seine Virustrends für das dritten Quartal 2009 veröffentlicht. Der Dienst verarbeitet rund 3 Milliarden E-Mail-Verbindungen pro Tag. Dabei stellt Postini eine wachsende Größe von Spammails fest, da sich Bilderspam und Payload-Viren zunehmender Beliebtheit erfreuen. Für diese Art von Spam sind Anhänge erforderlich. Betrachtet man die Spambytes, die pro Nutzer verarbeitet werden, gab es 2009 einen steilen Anstieg mit Raten von 123 Prozent im dritten Quartal 2009 gegenüber demselben Zeitraum im Jahr 2008.

Anzeige

Zudem verzeichnete Postini einen massiven Anstieg von Virenangriffen. 2007 beobachtete Postini die ersten Varianten eines großen Virenangriffs, der später als der Storm-Virus bezeichnet wurde. In diesem Sommer griff Storm massiv an, und der Angriff zog sich über mehrere Monate hin: "Payload-Viren in einem derartigen Umfang haben wir bis zum zweiten Quartal 2009 nicht mehr gesehen. Das Ausmaß im dritten Quartal 2009 lässt die Storm-Virenattacke von 2007 vergleichsweise gering erscheinen", heißt es von Seiten Postinis. Die Datenzentren von Postini haben auf der Höhe der Attacke täglich über 100 Millionen Viren blockiert.

Bei der Mehrzahl dieser Viren (55 Prozent) handelt es sich um gefälschte Mitteilungen über ein nicht oder nur teilweise gemeldetes Einkommen von der Steuerbehörde. Eine weitere große Virenmenge (33 Prozent) erschien in Form von gefälschten Paketverfolgungsanhängen, deren Anzahl bereits im zweiten Quartal angestiegen war.


eye home zur Startseite
Dideldumdei 03. Okt 2009

Gestern war er noch einszwanzig, heute schon einseinundzwanzig. Der Späm wächst1! Sein...

JS 03. Okt 2009

Wenn man es verkraften kann, dass manche E-Mails 5min brauchen bis sie ankommen, so ist...

Hühnerauge 02. Okt 2009

http://www.youtube.com/watch?v=4NnNOMssmog Ich gehörte nicht zur Zielgruppe ;>

Siga9876 02. Okt 2009

Na ja. eine pro Monat zeigt an, das das Postfach noch ok ist ;-) Hier passt Spam-Regel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Bode GmbH & Co. KG, Kassel
  2. Daimler AG, Fellbach
  3. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  4. HALLHUBER GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  2. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  3. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  4. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  5. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  6. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  7. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  8. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  9. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  10. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Gibt es im Microsoft Store etwas außer...

    nille02 | 14:46

  2. Re: Sie haben es Mico$oft versprochen....

    tha_specializt | 14:45

  3. Zweithandy

    ugroeschel | 14:43

  4. Re: Wirklich brauchbar für Modifikationen?

    gadthrawn | 14:43

  5. Re: Sollten Einfach Handys wieder Hip werden...

    HanSwurst101 | 14:43


  1. 14:31

  2. 14:21

  3. 14:16

  4. 13:30

  5. 12:49

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel