Abo
  • Services:

Nach Wii-Firmware-Update: User melden Probleme

Probleme bei der Installation des Updates gemeldet

Eigentlich wollte Nintendo mit dem Update auf Firmware 4.2 vor allem gegen die Verwendung von Homebrew vorgehen - aber jetzt melden auch Besitzer von nicht modifizierten Wii-Konsolen Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz nach der Veröffentlichung von Firmware 4.2 für die Nintendo Wii mehren sich in Internetforen die Meldungen von Spielern, die über Probleme mit ihrer Konsole bei und nach der Installation des Updates berichten. Unter anderem bei Nintendo selbst schreiben Besitzer, dass das Gerät etwa im "Wii Update"-Bildschirm hängen bleibt und sich auch später nicht mehr starten ließ.

Die Betroffenen betonen, dass sie an ihrer Wii keine Veränderungen vorgenommen hätten, die von Nintendo nicht vorgesehen seien. Die US-Niederlassung von Nintendo hat sich inzwischen selbst geäußert und weist darauf hin, dass es sich bei den meisten betroffenen Geräten um solche handelt, die etwa für die Verwendung des Homebrew-Channels modifiziert gewesen seien. Allerdings nicht alle. Die Probleme würden untersucht, defekte Geräte gegebenenfalls kostenlos repariert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,60€ (Bestpreis!)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand

Bibabuzzelmann 04. Okt 2009

Ne, das scheint mir zu kompliziert, da sitz ich ja Jahre dran, bis ich das mal durch habe *g

Lama 03. Okt 2009

@Troll Bekämpfer: Lass ihn doch. Jeder, der das hier liest, lacht sich zwangsweise...

DerAndere 02. Okt 2009

Aber das Update ist ja "authorized" ;)

~The Judge~ 02. Okt 2009

Schreib auf jeden Fall dazu wenn sie vor Anfang 2009 gekauft wurde, und welches System...

~The Judge~ 02. Okt 2009

Antwort: http://www.nintendo.de/NOE/de_DE/games/virtual_console_1778.html Kannst du das...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /