• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba will Festplatten- und SSD-Portfolio ausweiten

Übernahme von Fujitsus Festplattengeschäft abgeschlossen

Toshiba hat die Übernahme von Fujitsus Festplattengeschäft abgeschlossen und baut nun die eigene Organisationsstruktur um, um sein Produktportfolio bei Festplatten und SSDs auszuweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 30. April 2009 hatte Toshiba die Übernahme von Fujitsus Festplattengeschäft verkündet. Mittlerweile sind alle ausstehenden Fragen dazu geklärt, die Übernahme abgeschlossen. So will Toshiba die sich aus der Übernahme ergebenden Synergieeffekte nutzen, um das eigene Geschäft weiter auszubauen.

Toshiba setzt dabei vor allem auf kleine Festplatten (Small-Form-Factor-HDDs) sowie Produkte für den Enterprise-Bereich. Außerdem will Toshiba SSD-Produkte für Server- und Enterprise-Storage-Systeme entwickeln, die Toshibas NAND-Flash-Speicher und Fujitsus Enterprise-HDD-Technik integrieren. Bislang bietet Toshiba SSDs vor allem für mobile Geräte an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
    •  /