Abo
  • Services:

Listen für Twitter

Twitter-Accounts zu bestimmten Themen abonnieren

Twitter testet derzeit eine neue Listenfunktion: Twitter-Nutzer können damit Listen von Twitter-Accounts zu bestimmten Themen erstellen. Sie sollen so anderen Nutzern das Entdecken neuer Twitterer erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Twitters Listenfunktion wird derzeit im kleinen Kreis mit wenigen Twitter-Nutzern getestet. Sie können Listen von Twitter-Accounts zu beliebigen Themen erstellen, die auf ihren Twitter-Profilen verlinkt werden. Die Listen sind in der Standardeinstellung erst einmal öffentlich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. matrix technology AG, München

Andere Twitter-Nutzer können diese Listen abonnieren. So sollen die Listen zu einer wichtigen Quelle bei der Entdeckung interessanter Twitter-Accounts werden - etwas, das immer schwieriger wird. Nach Abschluss der Tests will Twitter die neue Funktion allen Nutzern zur Verfügung stellen. Zudem soll demnächst das Twitter-API entsprechend erweitert werden.

Etwas Ähnliches bietet auch der Dienst Tweetranking an. Hier können Twitter-Nutzer andere Twitter-Nutzer empfehlen, woraus ein Verzeichnis interessanter Menschen auf Twitter entsteht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

develin 02. Okt 2009

ehm ..... Twitter hat doch tags. #GamesExpo waere zum Beispiel ein Tag. Genau danach kann...

twitterverse 01. Okt 2009

Kein Text


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /