Abo
  • Services:

Blau.de: Tagesflatrate für das mobile Surfen für 2,40 Euro

Option ab sofort für alle Kunden des Einheitstarifs verfügbar

Der Prepaid-Anbieter blau.de bietet ab sofort eine mobile Datenflatrate, die tageweise gebucht werden kann. Für 2,40 Euro kann der Kunde 24 Stunden lang das mobile Internet nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tagesflatrate für die mobile Internetnutzung kann ab sofort für Blau.de-Kunden des Einheitstarifs genutzt werden. Dazu müssen Kunden die Anmeldeinformationen entsprechend auf ihrem Mobiltelefon oder in ihren Einstellungen für das UMTS-Modem ändern. Die Tagesflatrate wird aktiviert, wenn der Kunde über die APN-Einstellung "tagesflat.eplus.de" das mobile Internet nutzt.

Die Kunden von blau.de erhalten dann eine SMS, die sie darüber informiert, bis zu welchem Zeitpunkt sie das mobile Internet für 2,40 Euro nutzen können. Blau.de verwendet das Netz von E-Plus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

MartinHamburg 13. Mär 2012

Grundsätzlich ist die Tagesflatrate eine feine Sache. Ich hab den Zugang nur für 3 Tage...

blublub 20. Jan 2011

ich hab oft in normalen räumen kein netz ,während die leute mit telekom erreichbar sind...

kikimi 02. Okt 2009

Es ist weniger ein Bildungsfehler, denn ein Rechtschreibungsfehler. Das man völlig...

rudiratlos 02. Okt 2009

wenn ich nicht wechseln möchte, ist jedes noch so gute angebot sinnlos

stgt_m_81 01. Okt 2009

+ MEDIONmobile


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /