Abo
  • Services:

EUserv bietet Filer-Server mit 9 TByte an

Zwei Tarife mit unterschiedlicher Bandbreite im Angebot

Der Webhoster EUserv bietet unter dem Namen "Filer" eine neue Serie dedizierter Mietserver mit besonders großem Speicherplatz an. Bis zu 9 TByte Festplattenplatz stehen in einem System zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der größte der Speicherserver von EUserv, der Filer XL, kommt mit sechs SATA-Festplatten mit je 1,5 TByte Speicherkapazität, 8 GByte RAM und einem Xeon 3320 mit vier Kernen daher. Im Filer L stecken vier Festplatten mit je 1,5 TByte, 4 GByte Speicher und der Dual-Core-Xeon E2160. Das kleinste der drei Filer-Modelle kommt mit zwei 1,5-TByte-Festplatten, 1 GByte RAM und einem nicht näher genannten AMDS-Prozessor daher.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim

Derzeit lassen sich die Platten allerdings noch nicht in einem RAID5-Verbund zusammenschalten, diese Möglichkeit soll aber folgen.

Angeboten werden die Filer-Server mit zwei Tarifen: einmal mit 10 MBit/s ausgehendem und 100 MBit/s eingehendem Traffic sowie in einer Variante mit 100 MBit/s in beiden Richtungen. Rund 30 TByte Traffic in beiden Richtungen können damit maximal im Monat übertragen werden, wobei der Traffic nicht zusätzlich berechnet wird.

Gedacht sind die Server vor allem für Backups von Servern oder das Hosting von Audio- und Videodateien. Der Filer XL kommt zudem mit Virtualisierungstechnik daher, lässt sich also in mehrere virtuelle Systeme aufteilen.

Als Betriebssysteme stellt EUserv Debian, Gentoo, Opensuse, CentOS, Ubuntu, Fedora und OpenBSD zur Verfügung. Zudem sind zehn IP-Adressen im Preis enthalten.

Den Filer M gibt es ab 49,95 Euro im Monat mit 10 MBit/s, mit 100 MBit/s bidirektional kostet er ab 249,95 Euro monatlich. Das Modell XL ist ab 199,95 beziehungsweise 399,95 Euro im Monat zu haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

IhrName9999 05. Okt 2009

Welches Gras rauchst du denn? Kannst du mir mal nen Fuffi davon besorgen? Ich zahl auch...

OnkelTom 01. Okt 2009

Er bietet es doch auch an. Du bekommst alle Betriesysteme zur Auswahl, die das von Haus...

Siga9876 01. Okt 2009

8000x8000 wäre quadratisch. Aber das unterstellt quadratische Pixel, was nicht notwendig...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /