• IT-Karriere:
  • Services:

X.org diskutiert neuen Entwicklungsprozess

Umstellung könnte schon mit X.org 1.8 erfolgen

Das X.org-Projekt erwägt Veränderungen an seinem Entwicklungs- und Veröffentlichungsprozess. Neue Funktionen sollen in getrennten Entwicklerzweigen reifen und neue Versionen nach klarem Zeitplan veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

X.org-Entwickler Peter Hutterer hat einige Vorschläge zu einem neuen Entwicklungs- und Veröffentlichungsprozess für X.org gemacht, die recht wohlwollend aufgegriffen wurden und womöglich schon mit X.org 1.8 eingeführt werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Rodenstock GmbH, München

Konkret macht Hutterer drei Vorschläge: Zunächst plädiert er für die Einführung von Featurezweigen, in denen neue Funktionen entwickelt und getestet werden sollen. Erst wenn diese reif genug sind, sollen sie in in den Hauptzweig einfließen. Für den Hauptzweig sind drei Stufen der Entwicklung vorgesehen, nach einem klar definierten Zeitfenster von drei Monaten für den Feature-Merge soll sich eine zweimonatige Bugfix- und eine einmonatige Release-Phase anschließen.

Auf diesem Weg, so Hutterer, sollte es möglich sein, sich an feste Zeitpläne zu halten und neue Versionen nach einem verlässlichen Plan zu veröffentlichen. Darüber hinaus sollte es so möglich sein, monatliche Entwickler-Snapshots des Hauptzweiges zu veröffentlichen, kurz vor Veröffentlichung auch zweiwöchentlich oder wöchentlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

      •  /