Nvidias Fermi-GPU: 3 Milliarden Transistoren und 512 Kerne

PTX soll unabhängig von Hochsprachen wie C, C++ und Fortran arbeiten und über mehrere GPU-Generationen stabil bleiben. Dank der PTX-Befehle sollen Anwendungen auch gut mit GPUs skalieren, die nicht so viele Kerne wie die bisher genannten 512 Einheiten des Fermi haben - traditionell verringert Nvidia bei kleineren GPUs deren Anzahl.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Um die Programmierung weiter zu vereinfachen, will Nvidia mit Fermi auch die Entwicklungsumgebung "Nexus" einführen. Sie klinkt sich in Microsofts Visual Studio ein, ist also zunächst für Windows-Anwendungen vorgesehen. Nexus soll das Debuggen von GPU-Code samt Breakpoints und Speichermonitor ermöglichen, und auch das Verhalten von Threads visualisieren können. Nvidias Beschreibungen erinnern hier sehr an Intels Entwicklungswerkzeuge wie vTune.

Wann man das alles nutzen kann, verrät Nvidia jedoch noch nicht - 2009 dürfte es nicht mehr so weit sein, wenn man Quellen aus der Hardwarebranche glauben darf. Vielfach geäußert wird dort auch, dass AMD mit seinem RV870 - der bisher aber vor allem durch Spieleleistung glänzen kann - sechs Monate Vorsprung vor Nvidia habe. Mit der Unterstützung von C++ hat Nvidia nun aber nach der Papierform des Fermi zu urteilen ein wichtiges Argument für seine Produkte bei Rechenanwendungen geschaffen. Das Zeitfenster für das herstellerübergreifende OpenCL oder DirectX-Compute könnte damit im professionellen Bereich enger werden als bisher gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nvidias Fermi-GPU: 3 Milliarden Transistoren und 512 Kerne
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


ossa 19. Nov 2009

Ist doch Egal selche Wersion man benutzt Linux ist auch schon seit Jahren bei 2.6 und...

Idioten 07. Okt 2009

Armes Deutschland, nach mir die Sintflut. (Ihr bezahlten Foren Spiegel/Stern/Aldi/Schwarz...

Lines 02. Okt 2009

HAHA, du hast 'n Witz erklärt!

3Dfx rulez 02. Okt 2009

Angesichts der Tatsache, dass der Chip 3 Milliarden Transistoren hat und nVidia schon mit...

irata 01. Okt 2009

Physik! Gab es ja schon bei SpaceWar! Wird mal Zeit das sich da was tut. Vielleicht kommt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastelrechner
Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten

Ein kleines Display, Split-Tastatur und eine minimale Hardware-Ausstattung sollen das Gerät zum kleinstmöglichen Linux-Rechner machen.

Bastelrechner: Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten
Artikel
  1. Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
    Rauchgranate
    Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

    Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

  2. Gesichtsbilder: Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff
    Gesichtsbilder
    Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff

    Über 60 Millionen biometrische Fotos sollen Polizei-Behörden im Schengen-Raum zugänglich gemacht werden. Auch ein zentraler Datenspeicher ist geplant - und mehr.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. CHIPS Act: Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische
    CHIPS Act
    "Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische"

    52 Milliarden US-Dollar, um die lokale Halbleiterfertigung zu stärken: Senat und Repräsentantenhaus haben zugestimmt, Joe Biden soll folgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /