• IT-Karriere:
  • Services:

App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler

Zwei WebOS-Programme warten seit Monaten auf Freigabe durch Palm

Der Softwareentwickler Jamie Zawinski klagt über Palms Prüfprozess für den App Catalog. Der App Catalog ist die einzige offizielle Möglichkeit, Applikationen für WebOS-Smartphones anzubieten. Zawinski kritisiert die lange Prüfdauer und einige Anforderungen, die Palm an Entwickler und ihre Produkte stellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Open-Source-Entwickler Jamie Zawinski hat vor Jahren für den Netscape Navigator gearbeitet und gilt als Schöpfer des Begriffs Mozilla. Für das Palm Pre hat Zawinski zwei Applikationen portiert, die es bereits für andere Plattformen gibt: eine Software zur Berechnung für Trinkgeld sowie die Uhr Dali Clock. Beide Programme wurden bisher nicht im App Catalog von Palm freigegeben.

Zwei Programme vom Juni nicht im App Catalog erschienen

Inhalt:
  1. App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler
  2. App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler

Nach Schilderung von Zawinski hat er beide Applikationen wenige Tage nach dem US-Marktstart des Palm Pre im Juni 2009 fertiggestellt. Seit Juli 2009 sammelt Palm Software für den App Catalog und Zawinski reichte seine beiden Programme ein, nachdem er eine zehnseitige Vereinbarung unterzeichnet hatte. Außerdem meldete er sich bei der von Palm eingerichteten Webseite zur Anmeldung von Applikationen an.

 

Im August 2009 wurde die Webseite dann von Palm geschlossen und ein neues Portal für App-Catalog-Software eröffnet. Auch dort meldete sich Zawinski an. Von Juli 2009 bis September 2009 gab es dann einen umfangreichen E-Mail-Austausch zwischen Zawinski und Palm. Er erfuhr, dass Palm nur Applikationen annimmt, die eine Versionsnummer aufweisen, die kleiner als 1.0 ist. Die Uhr Dali Clock besaß aber bereits die Versionsnummer 2.31.

Und tatsächlich zeigen die meisten Applikationen auf dem Palm Pre eine Versionsnummer, die kleiner als 1.0. ist. Nur wenige neue Programme besitzen eine Versionsnummer, die höher als 1.0 ist. Zudem verlangte Palm, dass die Programme von Zawinski exklusiv im App Catalog angeboten werden. Er stellt seine Open-Source-Applikationen aber auch auf seiner Webseite zur Verfügung, unter anderem als Quelltext und als ausführbare Applikation. Beide Programme sollte er Mitte August 2009 auf Wunsch von Palm von seiner Webseite nehmen, was er verweigerte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

default 01. Okt 2009

Man sollte nicht durch Zwang den Einsatz dieses Appstores erzwingen, sondern versuchen...

hmjam 01. Okt 2009

Den haste aber extrem gut versteckt!

Schnarchnase 01. Okt 2009

Zum Glück gibt es einen solchen Zwang bei Palm nicht.

biatan 01. Okt 2009

Wir alle wissen das Liebe blind macht. Ich finde es allerdings höchst befremdlich dass...

Tiberius Kirk 01. Okt 2009

Wie hieß doch gleich noch der Mensch, der von Apple zu Palm gewechselt ist? Wie sich...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /