Abo
  • Services:

App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler

Zwei WebOS-Programme warten seit Monaten auf Freigabe durch Palm

Der Softwareentwickler Jamie Zawinski klagt über Palms Prüfprozess für den App Catalog. Der App Catalog ist die einzige offizielle Möglichkeit, Applikationen für WebOS-Smartphones anzubieten. Zawinski kritisiert die lange Prüfdauer und einige Anforderungen, die Palm an Entwickler und ihre Produkte stellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Open-Source-Entwickler Jamie Zawinski hat vor Jahren für den Netscape Navigator gearbeitet und gilt als Schöpfer des Begriffs Mozilla. Für das Palm Pre hat Zawinski zwei Applikationen portiert, die es bereits für andere Plattformen gibt: eine Software zur Berechnung für Trinkgeld sowie die Uhr Dali Clock. Beide Programme wurden bisher nicht im App Catalog von Palm freigegeben.

Zwei Programme vom Juni nicht im App Catalog erschienen

Inhalt:
  1. App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler
  2. App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler

Nach Schilderung von Zawinski hat er beide Applikationen wenige Tage nach dem US-Marktstart des Palm Pre im Juni 2009 fertiggestellt. Seit Juli 2009 sammelt Palm Software für den App Catalog und Zawinski reichte seine beiden Programme ein, nachdem er eine zehnseitige Vereinbarung unterzeichnet hatte. Außerdem meldete er sich bei der von Palm eingerichteten Webseite zur Anmeldung von Applikationen an.

 

Im August 2009 wurde die Webseite dann von Palm geschlossen und ein neues Portal für App-Catalog-Software eröffnet. Auch dort meldete sich Zawinski an. Von Juli 2009 bis September 2009 gab es dann einen umfangreichen E-Mail-Austausch zwischen Zawinski und Palm. Er erfuhr, dass Palm nur Applikationen annimmt, die eine Versionsnummer aufweisen, die kleiner als 1.0 ist. Die Uhr Dali Clock besaß aber bereits die Versionsnummer 2.31.

Und tatsächlich zeigen die meisten Applikationen auf dem Palm Pre eine Versionsnummer, die kleiner als 1.0. ist. Nur wenige neue Programme besitzen eine Versionsnummer, die höher als 1.0 ist. Zudem verlangte Palm, dass die Programme von Zawinski exklusiv im App Catalog angeboten werden. Er stellt seine Open-Source-Applikationen aber auch auf seiner Webseite zur Verfügung, unter anderem als Quelltext und als ausführbare Applikation. Beide Programme sollte er Mitte August 2009 auf Wunsch von Palm von seiner Webseite nehmen, was er verweigerte.

App Catalog: Palms Prüfprozess erzürnt Softwareentwickler 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€
  3. 83,90€

default 01. Okt 2009

Man sollte nicht durch Zwang den Einsatz dieses Appstores erzwingen, sondern versuchen...

hmjam 01. Okt 2009

Den haste aber extrem gut versteckt!

Schnarchnase 01. Okt 2009

Zum Glück gibt es einen solchen Zwang bei Palm nicht.

biatan 01. Okt 2009

Wir alle wissen das Liebe blind macht. Ich finde es allerdings höchst befremdlich dass...

Tiberius Kirk 01. Okt 2009

Wie hieß doch gleich noch der Mensch, der von Apple zu Palm gewechselt ist? Wie sich...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /