Abo
  • Services:

Mobile High Definition Link - HD-Ausgang für Mobiltelefone

Nokia, Samsung, Sony und Toshiba wollen MHL-Technik zum Standard machen

Einige Handyhersteller arbeiten zusammen mit dem Chipentwickler Silicon Image an Mobile High Definition Link, einer HD-Schnittstelle für mobile Endgeräte, die mit weniger Pins auskommt als HDMI.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia, Samsung, Sony, Toshiba und Silicon Image haben sich in der "Mobile High-Definition Interface Working Group" zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie einen Industriestandard für eine Audio- und Videoschnittstelle entwickeln, die Mobiltelefone mit HD-Fernsehern verbinden soll.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Hays AG, Aschaffenburg

Die neue Schnittstelle basiert auf dem von Silicon Image entwickelten Mobile High Definition Link (MHL), der als offener Standard für alle Marktteilnehmer zur Verfügung stehen soll.

So soll eine für Nutzer einfache und für Hersteller kostengünstige Steckverbindung geschaffen werden, mit der mobile Endgeräte an HD-Fernseher anschlossen werden. Über ein Kabel mit möglichst wenig Pins sollen Audio und Video mit Auflösungen von 1080p übertragen werden. So kommt MHL mit fünf Pins aus, während HDMI 19 Pins benötigt - zu viel für sehr kleine Geräte wie Smartphones. Dennoch werden auch bei MHL die Videodaten umkomprimiert übertragen.

Darüber hinaus sollen MHL-Transmitter den Akku deutlich weniger belasten als ihre HDMI-Pendants. Bei der Ausgabe von 720p oder 1080i sollen sie eine Leistungsaufnahme von weniger als 40 Milliwatt haben, im Stand-by-Betrieb sollen sie weniger als 30 Mikroampere benötigen.

Da Fernseher die Schnittstelle derzeit noch nicht unterstützen, soll eine Dockingstation MHL-Geräte per HDMI an Fernseher anbinden. In ihr wird das MHL-Signal in ein HDMI-Signal gewandelt. Später könnte MHL auch direkt in Fernseher integriert werden, so dass ein direkter Anschluss mobiler Geräte möglich wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Hassan 13. Nov 2011

Und wenn man den Displayinhalt auf dem TV sehen möchte? Z.B. Internetseiten.

Amanda B. 30. Sep 2009

hmm? Es ging um Mini HDMI. Nicht um USB. Und er hat schon recht. VGA, DVI, HDMI in...

knarf99 30. Sep 2009

bei dem kM 900 von LG kann man das Handy an den fernseher anschließen über ein kabel das...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /