Abo
  • Services:

Firmware 4.2 für Nintendo Wii stoppt Homebrew-Unterstützung

Homebrew-Kanäle vorübergehend nicht verwendbar

Nintendo hat Version 4.2 seiner Firmware für die Wii veröffentlicht. Die bringt kaum Vorteile, sondern für Nutzer von Homebrew-Software einen gravierenden Nachteil: Die entsprechenden Kanäle funktionieren nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein bisschen schneller und stabiler wird die Wii durch die Installation von Firmware 4.2 - mehr tut sich nur dann, wenn Unterstützung für Homebrew eingerichtet ist. Falls der Spieler derartige private Softwareprojekte verwendet, entfernt das Update den entsprechenden Kanal und schiebt sämtlichen ähnlich gelagerten Anwendungen einen Riegel vor. Der Schritt ist wohl als eine Maßnahme im Kampf gegen Schwarzkopien zu verstehen, die auf der Wii eine zwar kleine, aber zunehmende Rolle spielen.

Nintendo liefert sich mit seinen Firmwareupdates schon länger einen Krieg mit der Homebrew-Szene. Schon Vorgängerversionen hatten vorrangig das Ziel, die von dem Unternehmen unerwünschte Software von der Konsole zu verbannen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Alfonso Bonzo 26. Nov 2009

Ähhhm... - Und du Darx? Glaubst Du das was Du da geschrieben hast? Lamas Aussage trifft...

Wii-Pinhead 04. Okt 2009

Noch einfacher mit bannerbomb: http://wiifando.wordpress.com/2009/10/02/cios-auf-4-2/

Wikifan 01. Okt 2009

http://www.nintendo.com/consumer/systems/wii/en_na/systemMenuFeatures.jsp Natürlich ist...

Freeshadow 30. Sep 2009

ScummVM Wii Port

wiiHackatton 30. Sep 2009

Es gibt auch Updates von 4.2 die man selbst installieren kann und nicht zu einem...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /