Abo
  • IT-Karriere:

Lufthansa: Computerprobleme legen Teile der Flotte lahm (U.)

Wegen Problemen mit dem Check-in-System lassen sich Sitze nicht immer verteilen

Die Lufthansa hat derzeit massive Schwierigkeiten, ihre Flüge abzufertigen. Das Computersystem, das für das Check-in-Prozedere verantwortlich ist, funktioniert nicht mehr. Das hat weltweite Auswirkungen und dürfte auch den Betrieb anderer Fluggesellschaften beeinflussen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit mehreren Stunden streikt das Computersystem der Lufthansa und lässt weltweit Flugzeuge nicht starten. Passagiere können weder Gepäck aufgeben noch einchecken. Vermutlich zwischen 3 und 4 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit ist das Computersystem zusammengebrochen.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  2. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Besonders problematisch ist der Ausfall des Check-in-Systems bei Flügen, die zum Teil mit bereits registrierten Fluggästen vorbereitet wurden. Mittendrin brach das Check-in-System ab. Ein Teil der Fluggäste wartet am Flugsteig und ist zum Einstieg bereit, während der Rest noch am Schalter auf einen Sitzplatz wartet. Das betrifft unter anderem Langstreckenflüge.

Besonders trifft es derzeit Fluggäste in Los Angeles. Dort soll ein fast vollbesetzter Flieger auf den Abflug warten. Er darf aber nicht abfliegen. Auch in San Francisco wartet ein Flieger am Gate auf den Abflug. Hier ist es noch nicht zum Boarding gekommen und viele Fluggäste haben noch keine Bordkarte.

In Deutschland hat Lufthansa verschiedenen Twitter-Nutzern zufolge angefangen, Bordkarten per Hand auszufüllen und Sitzplätze ohne Computersystem zuzuweisen.

Um 7:30 Uhr soll laut Lufthansa das System wieder hochgefahren werden. Wie Lufthansa um etwa 7 Uhr mitteilte, haben die Techniker das Problem nun lokalisieren können und arbeiten am Neustart des Systems. Ab diesem Zeitpunkt können die Fluggäste wieder eingecheckt werden und Passagiere können in bisher nicht gestartete Flieger einsteigen.

Das Chaos dürfte auch Auswirkungen auf andere Fluggesellschaften haben, da Flugzeuge der Lufthansa nicht mehr in ihren Zeitvorgaben bleiben. Wenn eine große Fluggesellschaft ihre Flotte nicht vom Boden bekommt, blockieren Flugzeuge Flugsteige, so dass andere Flieger auf dem Vorfeld umgeleitet werden müssen. Außerdem werden die Startbahnen zu anderen Zeiten als vorgesehen belastet.

Eine offizielle Stellungnahme von Lufthansa liegt derzeit nicht vor.

Nachtrag vom 30. September 2009, 7:37 Uhr:

Die Lufthansa teilte auf Nachfrage mit, dass die Fluggesellschaft flottenweit mit einer Verspätung von durchschnittlich einer Stunde rechnet. Wann das Computersystem wieder einsatzfähig ist, konnte die Pressestelle nicht sagen.

Nachtrag vom 30. September 2009, 8:45 Uhr:

Um 8:30 Uhr fuhr das System wieder hoch, ist aber seit 8:40 Uhr erneut nicht mehr ansprechbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€

bakagaijin 01. Okt 2009

Nja, ich glaube die Unisys Beratern haben die Verschwiegenheitserklärung auch nicht...

as (Golem.de) 01. Okt 2009

dito. Ich war im selben Flieger. ;) Die Lufthansa-Leute wussten nicht, welche Plätze...

Adrian42 30. Sep 2009

Thumbs Up! Meine Meinung ;-)

HighFly 2.6.32 30. Sep 2009

Klar dass sie Probleme haben! Wird mir bei jedem Flughafenbesuch bewusst: Irgendwelche...

Snob 30. Sep 2009

den Individualverkehr - wenn man ihn sich leisten kann. :)


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    •  /